Siebert setzt auf Kampfdrohnen für die Bundeswehr

+
Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert. Foto: Archiv

Frankenberg. "An der unbemannten Luftfahrt führt kein Weg vorbei", behauptet Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert. Die Bundeswehr benötige

Frankenberg. "An der unbemannten Luftfahrt führt kein Weg vorbei", behauptet Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert. Die Bundeswehr benötige umfassende Kompetenzen bei dieser Technologie.

Siebert setzt dabei auf europäische Kooperation. "Die Basis dafür wurde mit dem "Projekt Talarion" und der deutsch-französischen Absichtserklärung zur Rüstungskooperation gelegt. Das Fenster für eine breit angelegte europäische Lösung ist damit weit geöffnet. Es sollte genutzt werden."

Die Luftwaffe least derzeit das System Heron 1 (Drohne der israelischen Luftstreitkräfte), welches laut Siebert aber keine ausreichende Lösung darstellt.

Bewaffnung von vornherein einplanen

"Auch in der Frage der Bewaffnung unbemannter Systeme darf sich Deutschland nicht länger vor klaren Aussagen drücken. Diese Option muss zumindest technisch von vornherein eingeplant werden. Ob und wie sie eingesetzt wird, ist eine politische Entscheidung, über die kontrovers diskutiert wird", so Siebert.

Die US-Streitkräfte setzen bereits Drohnen zur Aufklärung oder zum Kampf in Krisen- und Kriegsgebieten ein. Diese unbemannten und bewaffneten Flieger können von den Basen in Nordamerika gesteuert werden, bleiben bis zu 20 Stunden in der Luft und eliminieren auf Knopfdruck jedes gewünschte Ziel an jedem Ort, ohne das ein Soldat dort unmittelbar involviert sein muss.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Audi im Wert von 70.000 Euro in Frankenberg gestohlen

Einbrecher sind in ein Wohnhaus in Frankenberg eingestiegen und haben Bargeld sowie den Autoschlüssel entwendet und flüchteten mit dem RS 6.
Audi im Wert von 70.000 Euro in Frankenberg gestohlen

Pedelec aus Carport bei Diemelsee gestohlen

Vor Jahren waren es die mobilen Navigationsgeräte von denen Diebe die Finger nicht lassen konnten. Aktuell sind es Pedelecs und E-Bikes...
Pedelec aus Carport bei Diemelsee gestohlen

FingerHaus eröffnet neuen Musterhauspark in Frankenberg

Großer Bauinfotag am Samstag mit Werksführungen und Vorstellung der neuen Musterhäuser am Firmenstandort in der Auestraße.
FingerHaus eröffnet neuen Musterhauspark in Frankenberg

Modetrends für Herbst und Winter in Frankenberg vorgeführt 

Rund 430 geladene Gäste sahen im Modehaus Eitzenhöfer in Frankenberg die aktuellen Trends der Herbst- und Wintermode bei einer großen Schau samt Einkaufserlebnis.
Modetrends für Herbst und Winter in Frankenberg vorgeführt 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.