Von Sitte bis zum Staatsschutz

Polizeiprsident Eckhard Sauer, Kommisariatsleiterin Petra Heinl-Mller, Dietmar und Isolde Raatz und der Leiter der Kriminalpolizei i

Polizeiprsident Eckhard Sauer, Kommisariatsleiterin Petra Heinl-Mller, Dietmar und Isolde Raatz und der Leiter der Kriminalpolizei in Korbach Gnter Schnegelsberg.

Korbach. 44 Jahre und 8 Monate, ist die stolze Bilanz, auf die Dietmar Raatz bei seiner feierlichen Verabschiedung aus dem Polizeidienst zurckblicken konnte. Heute (30. November 2010) endet seine Dienstzeit.

Am 1.April 1969 begann er seine Karriere bei der Schutzpolizei, wechselte aber bereits nach 4 Jahren zur Kriminalpolizei. Seit dem 1. August 1976 ist er bei der Kriminalpolizei in Korbach ttig. Seinen Wechsel von Marburg nach Korbach hat er nie bereut, im Gegenteil, wie er in seiner Ansprache verdeutlichte: Ich muss mir selbst ein Lob aussprechen, dass ich den Wechsel abgestrebt habe und Glck hatte, dass der Dienstherr mir diesen Wechsel ermglichte. Eine bessere Dienststelle htte es fr mich nicht gegeben.

Darin ist auch sicherlich der Grund zu sehen, dass Dietmar Raatz seine Dienstzeit bei der Kriminalpolizei in Korbach auf eigenen Antrag freiwillig um zwei Jahre verlngerte. Die feierliche Verabschiedung im Kreise seiner Kollegen nahm Polizeiprsident Eckhard Sauer aus Kassel vor, der in seiner Laudatio auf den beruflichen Werdegang des Ruhestndlers einging, von Sitte ber Betrug, von Rauschgiftdelikten zu Ttungsdelikten, von Personenschutz bis hin zum Staatsschutz, wo er die letzten 19 Jahre ttig war, sowie seine Ttigkeit im Personalrat zeugen von seiner Verwendungsbreite.

Auch der Leiter der Regionalen Kriminalinspektion Kriminaloberrat Gnter Schnegelsberg und Kommissariatsleiterin Petra Heinl-Mller verabschiedeten Dietmar Raatz in den wohlverdienten Ruhestand und wnschten ihm viel Glck und Gesundheit, damit er mit seiner Frau Isolde all das nachzuholen kann, was durch dienstliche Belange oft zu kurz kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Zwei Männer überfallen Supermarkt in Waldau: Kripo sucht Zeugen
Kassel

Zwei Männer überfallen Supermarkt in Waldau: Kripo sucht Zeugen

Die beiden Räuber waren plötzlich an einem Wareneingang erschienen und hatten dort zwei Mitarbeiter des Supermarktes mit den vorgehaltenen Waffen in das Gebäude gedrängt
Zwei Männer überfallen Supermarkt in Waldau: Kripo sucht Zeugen
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.