Skispringen Willingen 2017: Schanze ist so früh fertig wie nie

„Die Schanze steht, heute könnte gesprungen werden“, freut sich der Schanzenchef. Am 27. Januar 2017 beginnt das FIS Weltcup Skispringen in Willingen.

Willingen. Willingen darf sich auf ein tolles Event freuen. Die deutschen Skispringer glänzten zuletzt bei ihrem Sieg im Teamspringen in Zakopane. Andreas Wellinger und Richard Freitag schafften zudem den Sprung auf das Podest mit Rang zwei und drei. Markus Eisenbichler ergänzte das hervorragende Teamergebnis mit Rang vier. Karl Geiger (11.) und Willingens Lokalmatador Stephan Leyhe (16.) fuhren ebenfalls sehenswerte Platzierungen ein. Das wird die zahlreichen Fans beim heimischen Weltcup freuen.

Rund 40.000 Tickets sind schon für das Springen in Willingen verkauft worden und der Schnee spielt auch mit. Zuletzt schneite es 70 Zentimeter vom Himmel. "Wir brauchen jede helfende Hand, um die Tribünen zu räumen", hatte OK-Chef Jürgen Hensel ausgerufen. Bereits 100 freiwillige Helfer machten sich daraufhin ans Werk und schaufelten was das Zeug hielt. Jetz läuft der Countdown, denn am kommenden Freitag, 27. Januar, beginnt der Weltcup an der heimischen Mühlenkopfschanze.

Der Willinger Stephan Leyhe kommt mit einer Top-Bilanz in seiner dritten Weltcup-Saison nach Hause zurück: Platz acht in der Gesamtwertung der Vierschanzen-Tournee, zwei achte Plätze beim Neujahrsskispringen in Garmisch-Partenkirchen und beim Finale in Bischofshofen, der Sieg in der Qualifikation von Zakopane und der erste Weltcup-Sieg seiner Karriere gemeinsam mit Eisenbichler, Wellinger und Freitag in der "Höhle des Löwen" in Zakopane vor Polen und Slowenien.

Schon in Oberstdorf setzte sich Leyhe an die Spitze der Qualifikation, da jedoch auch die vorqualifizierten Springer im Hinblick auf den K.o.-Modus – anders als beim normalen Weltcup-Skispringen – mitgewertet werden mussten, wurde er hier um die 2.000 Euro Preisgeld gebracht.

In der Weltcup-Szene genießt Leyhe volle Anerkennung, sportlich und menschlich. Nicht nur die TV-Reporter und Experten wie Hannawald, Thoma oder Innauer staunen über seine Technik und seine Entwicklung. "Ein echter Willinger eben", sagt Weltcup-Direktor Walter Hofer über Leyhe, der statt dem Fahrstuhl die Treppenstufen Richtung Weltklasse genommen hat. Jetzt will er auch auf der größten Großschanze der Welt überzeugen.

Severin Freund hat sich im Training in Oberstdorf einen Kreuzband- und Meniskusriss im rechten Knie zugezogen und muss seine Saison vorzeitig beenden.

Die Willinger Mühlenkopfschanze ist indes so früh fertig wie noch nie. Nach den optimalen Bedingungen zur Präparation werden jetzt noch Feinarbeiten vorgenommen. "Die Schanze steht, schon heute könnte gesprungen werden", ist Schanzenchef Wolfgang Schlüter sehr zufrieden mit dem Stand der Dinge.

Zum kommenden Weltcup können sich die Skisprung-Begeisterten in Willingen auf tolle Programmpunkte freuen:

Freitag, 27. Januar

11 Uhr: Mannschaftsführersitzung13 Uhr: Einlass15.30 Uhr: Offizielles Training18 Uhr: Qualifikation, anschließend Eröffnungsfeier mit Präsentation der Mannschaften

Samstag, 28. Januar

11 Uhr: Einlass15 Uhr: Probedurchgang16.05 Uhr: 1. Wertungsdurchgang, anschließend Finaldurchgang und Siegerehrung

Sonntag, 29. Januar

10 Uhr: Einlass14 Uhr: Probedurchgang15.05 Uhr: 1. Wertungsdurchgang, anschließend Finaldurchgang und Siegerehrung

Hier alle Bilder und Videos vom Hammer-Weltcup in Willingen 2017…

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrraddieb klappert in Twistetal die Garagen ab

In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendete ein Unbekannter zwei Fahrräder aus einer Garage in Twistetal-Mühlhausen. Es besteht der Verdacht, dass der Täter noch …
Fahrraddieb klappert in Twistetal die Garagen ab

Rabiater Dieb wird zwei Tage später in Bad Wildungen festgenommen

Erfolg für die Polizei: Der Tatverdächtige, der nach dem räuberischem Diebstahl in einer Drogerie in Bad Wildungen mit Gewalt flüchten konnte, ist ermittelt.
Rabiater Dieb wird zwei Tage später in Bad Wildungen festgenommen

Drei dunkel gekleidete Männer versuchen beim Werkhof in Bad Wildungen einzubrechen

Wie die Polizei berichtet, haben drei  Männer versucht, in das Gebäude des Werkhofes in der Itzelstraße in Bad Wildungen einzubrechen.
Drei dunkel gekleidete Männer versuchen beim Werkhof in Bad Wildungen einzubrechen

Adventskonzert des Posaunenchores in Nieder-Ense

Das Adventskonzert des Posaunenchores Nieder-Ense / Immighausen findet am Sonntag, 15. Dezember 2019, um 19 Uhr in der Kirche in Nieder-Ense statt.
Adventskonzert des Posaunenchores in Nieder-Ense

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.