Solarparkmesse

Giflitz. Sonnenenergie zur Wrme- und Stromgewinnung im Haushalt: Um dieses und andere Themen ging es bei der Solarhausmesse, die im

Giflitz. Sonnenenergie zur Wrme- und Stromgewinnung im Haushalt: Um dieses und andere Themen ging es bei der Solarhausmesse, die im Solarpark Edertal stattfand. Dabei bot sich den Besuchern ein umfangreiches Programm mit aktuellen Produkten, neuester Technik und interessanten Vortrgen. Die Firma ConSolaris stellte ihren Solarpark mit insgesamt 55 Bumen vor. Auerdem konnten moderne Holz- und Pellet-fen sowie Solarmobile besichtigt werden. Viele Vortrge zu den Themen Solarstrom, Finanzierung und Energieberatung sowie ein Kinderprogramm und eine Verlosung rundeten das Programm ab. Alexander Eysert stellte fest: Die Nachfrage an erneuerbaren Energien nimmt wegen der rapide steigenden Rohlpreise stark zu. Die mittlerweile dramatisch hohen Nebenkosten seien ein wichtiges Argument, um auf erneuerbare Energien umzusteigen. Die Vorteile fr den Verbraucher lgen auf der Hand, meinte Eysert. Schlielich sei die koenergie umweltschonend, kostengnstig im Betrieb und unabhngig von der Preisentwicklung der Energiemrkte. Seit 2006 besteht der Solarpark Edertal, der die Gemeinde mit Strom versorgt, ein weiterer Solarpark ist bereits in Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Dienststelle: Revision und Führerscheinstelle des Landkreises jetzt in Dorfitter
Waldeck-Frankenberg

Neue Dienststelle: Revision und Führerscheinstelle des Landkreises jetzt in Dorfitter

Die Mitarbeitenden der Revision und der Führerscheinstelle Korbach sind in das ehemalige Verwaltungsgebäude der Firma Teichmann „Auf dem Hagendorf“ im Gewerbegebiet …
Neue Dienststelle: Revision und Führerscheinstelle des Landkreises jetzt in Dorfitter
Ruhehain bei Bad Wildungen geplant
Waldeck-Frankenberg

Ruhehain bei Bad Wildungen geplant

Das Waldstück nahe dem Friedhof in Reitzenhagen soll Platz für 800 bis 1.000 Urnen bieten.
Ruhehain bei Bad Wildungen geplant
Soziale Orte auf dem Land stärken: Landkreis ruft zur Teilnahme an Studie auf
Waldeck-Frankenberg

Soziale Orte auf dem Land stärken: Landkreis ruft zur Teilnahme an Studie auf

Mit der Teilnahme an der Befragung liefern die Menschen in Waldeck-Frankenberg wichtige Hinweise für eine erfolgreiche und zukunftsorientierte Gestaltung ihrer Heimat.
Soziale Orte auf dem Land stärken: Landkreis ruft zur Teilnahme an Studie auf
„Dem Chef war‘s egal“ – ein ehemaliger Wilke-Mitarbeiter packt aus
Waldeck-Frankenberg

„Dem Chef war‘s egal“ – ein ehemaliger Wilke-Mitarbeiter packt aus

„Geschäftsführer Rohloff, die Leiharbeiter und das zuständige Veterinäramt sind Schuld daran, dass das so kam“, sagt Christoph Brinkmann.
„Dem Chef war‘s egal“ – ein ehemaliger Wilke-Mitarbeiter packt aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.