Solidarische Landwirtschaft bei Korbach wächst

Solidarische Landwirtschaft bei Korbach feiert Erntedank 2018 mit einem Hoffest
1 von 3
Gut durch das trockene Jahr ist die als Zusammenschluss von Verbrauchern und Landwirten organisierte Hofgemeinschaft Falkenhof in Strothe gekommen. Entsprechend zufrieden waren die Gesichter bei Erzeugern und Verbrauchern auf dem Hoffest.
Solidarische Landwirtschaft bei Korbach feiert Erntedank 2018 mit einem Hoffest
2 von 3
Neben dem Gewächshausausbau und der Anlage einer großen Regenwasserspeicherung wurde im Frühling auch die Freilandhühnerhaltung aufgebaut. Für 2019 sollen weitere Anbauflächen durch Pacht und Nutzung von NABU-Flächen dazu kommen.
Solidarische Landwirtschaft bei Korbach feiert Erntedank 2018 mit einem Hoffest
3 von 3
Solidarische Landwirtschaft bei Korbach feiert Erntedank 2018 mit einem Hoffest.

Gut durch das trockene Jahr ist die als Zusammenschluss von Verbrauchern und Landwirten organisierte Hofgemeinschaft in Korbach-Strothe gekommen.

Strothe - Gut durch das trockene Jahr ist die als Zusammenschluss von Verbrauchern und Landwirten organisierte Hofgemeinschaft Falkenhof gekommen. Denn das Motto lautet „sich die Ernte teilen“.

Die Kosten des Hofes und das Einkommen der Landwirte sind durch die laufenden Beiträge der Mitglieder gedeckt. Dafür bekommen die Mitglieder über das Jahr ein bis zweimal die Woche die Ernteanteile. Und alle wissen, dass die Ernte schwanken kann, wenn man mit der Natur wirtschaftet.

So war die diesjährige Kartoffel-, Möhren- und Kohlernte mäßig, dafür konnten im neuen Gewächshaus über zwei Tonnen Tomaten und Paprika hervorragender Qualität geerntet und unter den Mitgliedern verteilt werden. Entsprechend zufrieden waren die Gesichter bei Erzeugern und Verbrauchern auf dem Hoffest.

Hof erweitert landwirtschaftliche Angebote

Neben dem Gewächshausausbau und der Anlage einer großen Regenwasserspeicherung wurde im Frühling auch die Freilandhühnerhaltung aufgebaut.

Für 2019 sollen weitere Anbauflächen durch Pacht und Nutzung von NABU-Flächen dazu kommen. Verstärkt sollen trockenheitsresistente Gemüsesorten angebaut werden, um sich besser an die Erderhitzung anzupassen.

Auch das Kulturangebot sowie Hofführungen zum Thema ökologische Landwirtschaft insbesondere für Schulen und Kitas soll ausgeweitet werden. Dazu soll ein Verein gegründet werden. Zur Informationsveranstaltung dazu laden die Strother Biolandwirte am Donnerstag, 25. Oktober 2018 um 19.30 Uhr auf den Hof ein.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen

Zwei Tage Mittelalter: In Korbach nahm  einer der größten mittelalterichen Märkte wieder zügig Fahrt auf und brachte Zehntausenden Besuchern tolle Markttage bei …
Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen

Baumfällarbeiten im Parkplatzbereich des Wildtierparks Edersee

Ab Dienstag, 15. Oktober, wird mit Baumfällarbeiten im Parkplatzbereich des Wildtierparks Edersee begonnen. Es sind ausreichend Parkplätze vorhanden, für den Besuch im …
Baumfällarbeiten im Parkplatzbereich des Wildtierparks Edersee

Szenen vom beliebten Mittelalterlichen Markt in Korbach

Der Besucherstrom zum Mittelalterlichen Markt in Korbach wollte am Wochenende nicht abreißen. Es war entsprechend viel los in der Stadt. Die vielen Schausteller entlang …
Szenen vom beliebten Mittelalterlichen Markt in Korbach

Lkw-Unfall in Gemünden: Sattelzug reißt Erker von einer Hauswand

Ein missglücktes Ausweichmanöver sorgte am Sonntagvormittag in Gemünden (Wohra) für einen großen Schrecken bei Anwohnern und Einsatzkräften.
Lkw-Unfall in Gemünden: Sattelzug reißt Erker von einer Hauswand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.