Sommertour beschäftigt sich mit Kunsthandwerk aus Waldeck-Frankenberg

+
Auf ihrer Sommertour besuchte MdL Dr. Daniela Sommer (6.v.l.) auch das Atelier Triptychon von Udo Fugmann (3.v.l.) in Gemünden. Weitere Stationen waren in Hatzfeld und Vöhl.

Die diesjährige Sommertour der heimischen Landtagsabgeordneten Dr. Daniela Sommer fand unter dem Motto „Kunst-Hand-Werk“ statt.

Hatzfeld/Gemünden/Vöhl - "Wir sind bunt und vielfältig – auch das strahlt für mich das Motto aus", so die SPD-Politikerin. An insgesamt sechs Tagen besuchte sie mit den Teilnehmern verschiedene Betriebe und Kulturschaffende in der Region.

In Reddighausen besuchten die Sommertour-Gäste das Atelier Luna. Das Atelier hat sich darauf spezialisiert, Andenken für Angehörige und Tierbesitzer aus Human- bzw. Tierasche zu schaffen. Individuell gefertigte Glasperlen aus Muranoglas mit Einschlüssen der Asche sind ein kunstvolles Andenken. In der Keramik-Werkstatt werden hauptsächlich handgefertigte Tierurnen hergestellt. Sie werden auf Kundenwunsch gestaltet und bemalt. Darüber hinaus bieten Angelika Stinzing und Andrea Hoffmann weitere Keramikprodukte sowie Kurse zum Keramik-Gestalten und zum Glasperlen-Brennen an.

In Gemünden besuchte Dr. Daniela Sommer mit ihren Sommertour-Gästen das Atelier Triptychon von Udo Fugmann. Neben den Kunstwerken, die Fugmann vor Ort ausstellt, ist er engagiert in der Kunstszene im Kreis und weit über die Kreisgrenzen hinaus, bietet regelmäßige Zeichen- und Malkurse für Kinder und Erwachsene an und ist beteiligt an den Ausstellungen im Alten Bahnhof. Fugmann hat darüber hinaus mit anderen Künstlern die Herstellung der am Kunst- und Erlebnispfad in Gemünden ausgestellten Werke unterstützt und begleitet. Infos zu dem Künstler Udo Fugmann unter www.zappes-art.de

Eine weitere Etappe führte nach Herzhausen zur Goldschmiede von Christine Hoffmann. Die Schmuckgestalterin gestaltet sogenannte „Ederseelchen“ und sagt selbst: „Es ist etwas ganz Besonderes, einen Teil des Edersees und seiner Geschichte als Schmuckstück zu tragen.“ Bei den Ederseelchen handelt es sich um Schmuckstücke wie Ringe, Kettenanhänger oder Ohrringe, deren Herzstücke Edersee-Schlacke bildet. Die Steine werden geschliffen und poliert und anschließend mit Fassungen aus Silber oder Gold versehen. Die Diplomschmuckgestalterin fertigt auch Schmuck aus irische Mooreiche sowie anderen Materialien. Mehr Informationen unter www.christine-hoffmann.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen

Zwei Tage Mittelalter: In Korbach nahm  einer der größten mittelalterichen Märkte wieder zügig Fahrt auf und brachte Zehntausenden Besuchern tolle Markttage bei …
Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen

Baumfällarbeiten im Parkplatzbereich des Wildtierparks Edersee

Ab Dienstag, 15. Oktober, wird mit Baumfällarbeiten im Parkplatzbereich des Wildtierparks Edersee begonnen. Es sind ausreichend Parkplätze vorhanden, für den Besuch im …
Baumfällarbeiten im Parkplatzbereich des Wildtierparks Edersee

Szenen vom beliebten Mittelalterlichen Markt in Korbach

Der Besucherstrom zum Mittelalterlichen Markt in Korbach wollte am Wochenende nicht abreißen. Es war entsprechend viel los in der Stadt. Die vielen Schausteller entlang …
Szenen vom beliebten Mittelalterlichen Markt in Korbach

Lkw-Unfall in Gemünden: Sattelzug reißt Erker von einer Hauswand

Ein missglücktes Ausweichmanöver sorgte am Sonntagvormittag in Gemünden (Wohra) für einen großen Schrecken bei Anwohnern und Einsatzkräften.
Lkw-Unfall in Gemünden: Sattelzug reißt Erker von einer Hauswand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.