Sperrung zwischen Flechtdorf und Adorf bleibt weiter bestehen

Die L3076 zwischen Flechtdorf und Adorf muss noch voraussichtlich bis 22. November voll gesperrt bleiben. Die Strecke sollte eigentlich bis zum Wochenende wieder geöffnet werden.

Nachdem zunächst geplant war, die Landesstraße zwischen Flechtdorf und Adorf am kommenden Freitag, den 17. November, wieder für den Verkehr freizugeben, muss die Sperrung nun um einige Tage verlängert werden.

Da die seit dem 6. Oktober laufenden Fahrbahnerneuerungsarbeiten vor dem Wochenende nicht abgeschlossen werden können, ist es erforderlich, die bestehende Vollsperrung noch bis Mittwoch, den 22. November, zu verlängern.

Hessen Mobil bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Verlängerung der Sperrung verbundenen Einschränkungen.

Die ausgewiesenen Umleitungen bleiben weiterhin bestehen.

Rubriklistenbild: © Foto: Horn // Marktspiegel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Bei der Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Waldeck-Frankenberg gibt es einen Wechsel an der Fraktionsspitze.
Jürgen Frömmrich von den Grünen legt den Fraktionsvorsitz im Kreistag nieder: Daniel May übernimmt

Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Der Unterrichtsausfall an der Uplandschule ist schon entschieden. An allen anderen Schulen in Waldeck-Frankenberg sind die Schulleiter verantwortlich, ob es wegen des …
Schulfrei wegen drohendem Sturm: In Waldeck-Frankenberg wird diskutiert

Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

Für Gruppen aus Waldeck-Frankenberg besteht noch bis Anfang Februar die Möglichkeit, sich für die Teilnahme anzumelden.
Korbach sucht noch Teilnehmer für den großen Festumzug beim Hessentag

E-Mobilität in Nordhessen: Analyse der Landkreise beginnt

Wie soll die Elektromobilität in Nordhessen künftig aussehen? Fachleute beginnen nun mit der Analyse. Ein Konzept soll folgen.
E-Mobilität in Nordhessen: Analyse der Landkreise beginnt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.