Sponsor stellt der Europeade in Frankenberg einen eigenen Fuhrpark zur Verfügung

+
Bürgermeister Rüdiger Heß, Verkaufsleiter Uwe Knetsch, Verkaufsberater Matthias Maurer, Standortleiter Thorsten Kleinsorge sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung (v.l.).

Während Tausende in Frankenberg seit Mittwoch das Europafestival der Folklore feiern, ist im Hintergrund viel Logistik gefragt.

Burgwald - Für den erfolgreichen Verlauf dieser Großveranstaltung bedarf es natürlich auch einer Vielzahl an freiwilligen Helfern und Sponsoren, unter anderem auch von dem in Burgwald-Bottendorf ansässigen Autohaus Friedrich Hoffmann.

Bürgermeister Rüdiger Heß, der zugleich Präsident des Internationalen Europeade-Komitees ist, bedankte sich herzlich für die kostenfreie Bereitstellung und Unterstützung in Form eines Fuhrparks von insgesamt 12 Fahrzeugen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Edersee: Ederwasser versickert ins Erdreich

Der Aquapark in Edertal-Edersee wird für diese Saison außer Betrieb genommen und winterfest gemacht. Der künstlich angelegte Bachlauf muss saniert werden.
Edersee: Ederwasser versickert ins Erdreich

Einbrecher landen im Abstellraum einer Schulkantine in Bad Wildungen

Einbrecher haben an einer Schule in der Stresemannstraße in Bad Wildungen eine Scheibe im Erdgeschoss zertrümmert, um in das Gebäude zu gelangen. Mit Hilfe einer …
Einbrecher landen im Abstellraum einer Schulkantine in Bad Wildungen

Nach Wilke Wurstskandal: Interne Ermittlungen beim Landkreis sprechen Lebensmittelüberwachung frei

Die zuständigen Mitarbeiter des Kreises haben im Fall der tödlichen Listerien in Zusammenhang mit Wilke Wurstwaren einen guten Job gemacht, erklärt Landrat Dr. Reinhard …
Nach Wilke Wurstskandal: Interne Ermittlungen beim Landkreis sprechen Lebensmittelüberwachung frei

Fotos: Abbau der Pergola am Korbacher Stadtpark hat begonnen

Die Stadt Korbach hat mit dem Abbau der Pergola am Stadtpark begonnen.
Fotos: Abbau der Pergola am Korbacher Stadtpark hat begonnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.