Sportabzeichen für alle möglich machen

+
Staatssekretär Werner Koch (2.v.l.) übergab dem Präsident der Aktion für behinderte Menschen Hessen Oberst a.D. Jürgen Damm (3.v.l.) den Zuwendungsbescheid am Korbacher Kreishaus. Mit ihm freuen sich der Vorsitzende des Sportkreises Waldeck-Frankenberg Uwe Steuber, Regierungspräsident Walter Lübcke, die Landtagsabgeordneten Dr. Daniela Sommer und Jürgen Frömmrich sowie Landrat Dr. Reinhard Kubat.

Hessen und Waldeck-Frankenberg wollen auch Menschen mit Handicap helfen, das Sportabzeichens zu erreichen.

Korbach. Damit Sportler mit und ohne Behinderung gemeinsam für das Sportabzeichen trainieren können, unterstützt das Land Hessen den Verein „Aktion für behinderte Menschen Hessen“ (AfbM ) mit 3.000 Euro.

Das Geld wird eingesetzt, um 20 Personen die Zusatzqualifikation als Prüfer für das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung zu finanzieren. Außerdem soll ein regelmäßiges inklusives Training an verschiedenen Standorten angeboten werden. Höhepunkt des Projektes „Inklusives Training und Erwerb des Sportabzeichens für Menschen mit Behinderung“ wird der inklusive Sportabzeichentag am 9. September 2017 in Korbach sein.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sachbeschädigung an Schaukasten in Bad Wildungen aufgeklärt

Ermittler der Polizeistation Bad Wildungen konnten einem 20-jährigen Mann das Handwerk legen.
Sachbeschädigung an Schaukasten in Bad Wildungen aufgeklärt

Mobile Fahrradwaschanlage macht Station in Bad Wildungen

Am Freitag, 19. Oktober, gibt es für alle Fahrradfahrer einen besonderen Service in Bad Wildungen: eine mobile Fahrradwaschanlage steht zur Verfügung.
Mobile Fahrradwaschanlage macht Station in Bad Wildungen

Feuer am Unterstand für Solarbatterien bei Volkmarsen

Ein hölzernen Unterstand für Solarbatterien ist zwischen Volkmarsen und Bad Arolsen in Brand geraten.
Feuer am Unterstand für Solarbatterien bei Volkmarsen

Mehr als 1.000 Unterschriften gegen die Ausbeutung von Menschen und Umwelt gesammelt

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der „Weltläden“ in Bad Wildungen, Korbach und Hofgeismar haben insgesamt weit über 1.000 Unterschriften gegen die Ausbeutung von Menschen …
Mehr als 1.000 Unterschriften gegen die Ausbeutung von Menschen und Umwelt gesammelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.