Stadt räumt im „Schilderwald“ auf

Volkmarsen. Zuerst klang es wie ein Schildbrger-Streich: Volkmarsen baut die Verkehrsschilder ab. Doch mit Erich Kstn

Volkmarsen. Zuerst klang es wie ein Schildbrger-Streich: Volkmarsen baut die Verkehrsschilder ab. Doch mit Erich Kstners Stadt Schilda hat Volkmarsen nichts zu tun. Es geht um Verkehrssicherheit und die bestehenden Zeichen scheinen wirkungslos.Die Volkmarser wnschen sich mehr Verkehrssicherheit. Diesem Anliegen ging die Stadtverwaltung nun in enger Zusammenarbeit mit dem ADAC Hessen Thringen und der Polizei nach. Ein Organisationsteam aus Mitarbeitern des Ordnungsamtes, des ADAC und der Polizei hat die Art und die Standorte der Verkehrsschilder berprft und festgestellt, dass eine Vielzahl dieser Schilder entfallen kann oder sogar entfallen muss.Im Juni sind nach ausfhrlicher Information aller Haushalte die Verkehrszeichen mit schwarzen Plastiktten verhllt worden.Am Marktplatz Volkmarsen gab Brgermeister Linnekugel (Foto) den Startschuss fr die erste nordhessische schilderfreie Innenstadtzone.Die Verhllungsaktion lief mit Erfolg, so dass nach derzeitiger Auswertung des Tests mit dem endgltigem Abbau der Verkehrsschilder begonnen werden kann, so das Resmee der Testphase. Besonders profitieren vom Schilderabbau sollen die Fugnger.Weniger Verkehrszeichen wrden besser wahrgenommen. Die Verkehrsteilnehmer knnten sich besser auf die jeweilige Verkehrssituation einstellen. Die Organisatoren weisen aber darauf hin, dass die Teilnahme am Straenverkehr stndige Vorsicht und gegenseitige Rcksichtnahme erfordert: Jeder Verkehrsteilnehmer sollte sich so verhalten, dass kein anderer geschdigt, gefhrdet, behindert oder belstigt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ökomodell zu teuer? Auf dem Hollunder in Körle: Häuslebauer klagen über zu hohe Kosten für die Nahwärme aus Holzhackschnitzeln
Schwalm-Eder-Kreis

Ökomodell zu teuer? Auf dem Hollunder in Körle: Häuslebauer klagen über zu hohe Kosten für die Nahwärme aus Holzhackschnitzeln

Körle. Das Neubaugebiet "Auf dem Hollunder" in Körle ist ein ökologisches Vorzeigeprojekt in Nordhessen. Die Besonderheit: Ein mit Holzh
Ökomodell zu teuer? Auf dem Hollunder in Körle: Häuslebauer klagen über zu hohe Kosten für die Nahwärme aus Holzhackschnitzeln
Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum
Kassel

Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum

Im Naturkundemuseum im Ottoneum hat die Sonderausstellung "Tot wie ein Dodo -Arten.Sterben.Gestern.Heute" eröffnet. Sie befasst sich bis 3. Mai 2020 interaktiv mit dem …
Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel
Fulda

Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde offensichtlich eine 17-Jährige aus Flieden (Kreis Fulda) während der Fahrt mit der Cantusbahn von Fulda nach Kassel.
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.