Die Stadt weiter trocken legen

Von THOMAS LANGE Kassel. Kassels Innenstadt soll trocken werden. Nachdem im vergangenen Jahr an verschiedenen Stellen im Kasseler Stadtgebiet Al

Von THOMAS LANGE

Kassel. Kassels Innenstadt soll trocken werden. Nachdem im vergangenen Jahr an verschiedenen Stellen im Kasseler Stadtgebiet Alkoholverbotszonen eingerichtet wurden, sollen diese auf Wunsch des Ortsbeirates Mitte ausgeweitet werden.Wir haben einen Runden Tisch eingerichtet und die Stadtverordnetenversammlung hat sich angeschlossen: Der Knigsplatz soll zur kompletten Alkoholverbotszone erklrt werden, verrt Mitte-Ortsvorsteher Patrick Hartmann.Bisher gilt auf dem Knigsplatz nur ein temporres Trinkverbot zwischen 18 und 6 Uhr dazwischen kann sich munter betrunken werden. Dennoch wird sich so der Anschein der Magistrat dem Anliegen des Ortsbeirates Mitte anschlieen und den Beschluss fassen, den Knigsplatz trocken zu legen. Und wenn der Magistrat so entscheidet, werden wir natrlich zustimmen. Es ist ja unsere Idee, so Hartmann. Wo dann wiederum die Trinker hingehen ist offen: Mein Ziel ist es, fr diese Menschen einen akzeptierten Platz zu finden, den sie sogar in Eigenverantwortung verwalten, hofft der Ortsvorsteher mit den Trinkern ins Gesprch zu kommen. Wo dieser Platz sein soll, steht noch nicht fest. Denkbar wre der Bereich hinter der Lutherkirche, der im Sommer und selbst jetzt im Winter stark von der Szene frequentiert wird.Zur Zeit hngt das Alkoholverbot in der Schwebe. Denn: Der Beschluss dieses Sommers sah ein zeitlich begrenztes Verbot bis zum 31. Dezember letzten Jahres vor. Brgermeister Jrgen Kaiser dazu: Erkenntnisse, die zum Thema Alkoholverbotszonen im Jahr 2009 in Kassel gesammelt wurden, werden zurzeit unter prventiven und repressiven Gesichtspunkten evaluiert. Nach diesen Erhebungen ber Sinn und Nutzen des Verbots will die Stadt voraussichtlich noch im ersten Quartal des Jahres einen Magistratsbeschluss bekanntgeben, so der Brgermeister weiter.Die am Knigsplatz ansssige Gastronomie sowie der Umtrunk auf Volksfesten wie Zissel oder Weihnachtsmarkt, sind vom Verbot nicht betroffen. Kaiser: Fr Veranstaltungen, die in Bereichen stattgefunden haben, in denen ein Alkoholverbot galt, wurden Sondernutzungserlaubnisse ausgesprochen. Die Gastronomie hatte, soweit sie auch Wirtschaftsgrten haben, Sondernutzungsgenehmigungen, die den Ausschank von Alkohol erlaubten. Und wie ist die Situation heute? Kaiser: Das erste befristete Versuchsjahr (...) ist am 31.12.2009 abgelaufen. Nach der Auswertung (...) kann davon ausgegangen werden, dass eine Regelung mit Beginn der wrmeren Jahreszeit wieder in Kraft tritt Also heit es im Moment: Saufen erlaubt!Weitere Themen der Ortsbeiratssitzung: Der Vandalismus und die Vermllung im Bereich des Weinbergs und die Mllsituation in der Klnischen Strae. Die 44. ffentliche Sitzung findet am morgigen Donnerstag um 19.30 Uhr im Kommissionszimmer II im Kasseler Rathaus statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Waldeck-Frankenberg

Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie

Ein brutaler Angriff ereignete sich aus einem fahrenden Auto heraus gestern Abend auf der B253 bei Burgwald-Bottendorf. Als mutmaßlichen Täter hat die Polizei einen …
Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Tiefflüge für die Landesverteidigung: Bundeswehr lässt Tiger Kampfhubschrauber Tag und Nacht üben
Waldeck-Frankenberg

Tiefflüge für die Landesverteidigung: Bundeswehr lässt Tiger Kampfhubschrauber Tag und Nacht üben

Wie das Kampfhubschrauberregiment 36 aus Fritzlar mitteilt, werden im Raum Bad Arolsen, Korbach und Diemelsee bis zum Sommer verstärkt Kampfhubschrauber Einsätze proben. …
Tiefflüge für die Landesverteidigung: Bundeswehr lässt Tiger Kampfhubschrauber Tag und Nacht üben
Diebe steigen beim Bauhof Hatzfeld ein und klauen Werkzeuge
Waldeck-Frankenberg

Diebe steigen beim Bauhof Hatzfeld ein und klauen Werkzeuge

Werkzeuge und Gartengeräte im Wert von rund 3.000 Euro wurden gestohlen.
Diebe steigen beim Bauhof Hatzfeld ein und klauen Werkzeuge
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig
Waldeck-Frankenberg

Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Waren es im ersten Halbjahr 2017 nur 20 Patienten, suchten bis Juli 2018 bereits über 100 Patienten nach Insektenstichen die Ambulanz in Korbach auf.
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.