Stadtbücherei Frankenberg weitet Angebot aus mit der regioTheke

+
Bibliotheksleiter Jan Kanitz vor dem digitalen Büchereikatalog in dem zukünftig auch Treffer aus anderen nordhessischen Bibliotheken auftauchen.

Die Bücherei Frankenberg will sich dem Verleihdienst „regioTheke“ anschließen.

Frankenberg - Die regioTheke macht es möglich, bei der Ausleihe auch auf die Bestände anderer Bibliotheken in der Region zurückzugreifen. „So können wir in Zukunft auch den ein oder anderen Sonderwunsch erfüllen, ohne das Medium selbst anschaffen zu müssen“, freut sich Bibliotheksleiter Jan Kanitz.

Verschiedene nordhessische Bibliotheken sind bereits an das System angeschlossen. Der regional vorhandene Bestand wird künftig direkt bei der Katalogsuche mit angezeigt. Wer ein Medium über die regioTheke bestellen möchte, bezahlt für den Service 3 Euro.

Schon jetzt können viele lokal nicht vorhandenen Fachbücher und Zeitschriftenartikel über die Fernleihe aus dem gesamten Bundesgebiet bestellt werden. Der Vorteil der regioTheke gegenüber der klassischen Fernleihe besteht darin, dass Nutzer den Bestand direkt und über die gewohnte Suchmaske einsehen können. „Das ist viel einfacher und transparenter“, begründet Kanitz den Vorstoß.

Vorteile speziell für Menschen ab 65 Jahre sowie Auszubildende bringt eine weitere geplante Änderung in der Stadtbücherei: „Wir wollen die Nutzerordnung der Stadtbücherei zugunsten von Rentnern und Azubis ändern“, kündigt Kanitz an.

Bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises (Ausweis, Ausbildungsvertrag, AzubiCard, etc.) soll diesen Personengruppen zukünftig die gleiche Ermäßigung gewährt werden wie sie zuvor schon Schüler und Studierende erhalten haben: Sie bezahlen dann ebenfalls nur noch 4 Euro Jahresgebühr für die Nutzung der städtischen Bücherei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungen im Geopark GrenzWelten werden wieder aufgenommen

Der Nationale Geopark GrenzWelten bietet ab 12. Juni wieder sein Führungs- und Veranstaltungsangebot an. Anmeldungen sind jedoch zwingend erforderlich.
Führungen im Geopark GrenzWelten werden wieder aufgenommen

Zum Welterbetag in den Nationalpark

Einzelne Wanderungen im Nationalpark Kellerwald-Edersee sind mit maximal zehn Gästen möglich. Voraussetzung dafür ist eine Voranmeldung, telefonisch oder per …
Zum Welterbetag in den Nationalpark

Bad Arolsen: Körperverletzung mit Pfefferspray - Polizei sucht Zeugen

Am Samstag, 30. Mai, kam es in der Bahnhofstraße in Bad Arolsen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der auch Pfefferspray eingesetzt wurde. Der Vorfall soll …
Bad Arolsen: Körperverletzung mit Pfefferspray - Polizei sucht Zeugen

20-Jähriger belästigt Frauen in Bad Arolsen

Ein 20-Jähriger belästigte und beleidigte am Dienstagabend mehrere Frauen in der Innenstadt von Bad Arolsen. Bei seiner Festnahme durch die Polizei leistete der …
20-Jähriger belästigt Frauen in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.