Frankenberg (Eder) plant 775-Jahr-Feier

Die Stadt Frankenberg (Eder) will ihr 775-jähriges Stadtjubiläum feiern. Vereine aus dem Stadtgebiet, die 2019 ein Jubiläum begehen, sind aufgerufen, mögliche Terminkollisionen zu berücksichtigen.

Frankenberg. Vereine aus dem Frankenberger Stadtgebiet, die 2019 ein Jubiläum begehen, sind aufgerufen, mögliche Terminkollisionen zu berücksichtigen. Die Stadt Frankenberg (Eder) will 2019 ihr 775-jähriges Stadtjubiläum feiern.

Aktuell beschäftigt sich eine Festkommission mit der Planung, die Bürgermeister Rüdiger Heß mit politischen Vertretern der Stadt eigens dazu gründete. „Auch wenn 2019 noch weit weg erscheint – nur so können wir Überschneidungen in der Terminplanung vermeiden und eine bessere Koordination der Feierlichkeiten erreichen“, begründet Heß den Aufruf. Zusammen feiern sei schließlich schöner als alleine. Vereine, die 2019 ein Jubiläum begehen, können sich nun per E-Mail oder telefonisch bei der Pressestelle der Stadt melden unter held.florian@frankenberg.deoder 06451-505209.

Rubriklistenbild: © Fotos/Montage: Archiv/Marcus Althaus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieb bricht Spendenbox in der Kirche Reinhardshausen auf

Dieb bricht Spendenbox in der Kirche Reinhardshausen auf

Hoher Schaden nach Einbruch in Jugendhaus in Bad Wildungen

Mehrere hundert Euro und ein Netbook haben Einbrecher aus dem Jugendhaus in Bad Wildungen mitgehen lassen. Der Schaden ist noch größer.
Hoher Schaden nach Einbruch in Jugendhaus in Bad Wildungen

Einbrecher knöpfen sich die Hütten der Kleingärtner in Bad Wildungen vor

Mehrere Hütten auf dem Kleingartengelände bei Kesslers Gässchen in Bad Wildungen sind aufgebrochen worden.
Einbrecher knöpfen sich die Hütten der Kleingärtner in Bad Wildungen vor

Korbacher Stadtverordnete sind gegen Regionalplan zur Windenergie

Weil der von der Landesregierung genehmigte Teilregionalplan die vorgebrachten Einwände in Bezug auf die Windvorrangflächen nicht berücksichtigt, will Korbach zusammen …
Korbacher Stadtverordnete sind gegen Regionalplan zur Windenergie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.