Party und Action bei den Korbacher Feuerwehren

Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
1 von 28
Am Rande der Wettkämpfe.
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
2 von 28
Das Fahrzeug wird nach einem Wettkampf wieder einsatzbereit gemacht.
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
3 von 28
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
4 von 28
Die Leiter wird an dem Hindernis angebracht.
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
5 von 28
Am Rande der Wettkämpfe.
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
6 von 28
Stadtpokalwettkämpfe der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Korbach
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
7 von 28
Stadtpokalwettkämpfe der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Korbach
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
8 von 28
Stadtpokalwettkämpfe der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Korbach

Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren haben im Ortsteil Eppe stattgefunden. Fünf Mannschaften erzielten das Traumergebnis von 100 Prozent, aber es gab nur einen Gewinner.

Korbach. Die diesjährigen Stadtpokalwettkämpfe der Korbacher Feuerwehren haben im Ortsteil Eppe stattgefunden. Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt begrüßte rund 100 Feuerwehrkameraden zum gemütlichen Auftakt am Vorabend in der Aarberghalle. Mit 89 Jahren war Franz Minarsch aus Lengefeld der älteste Teilnehmer und erhielt als Geschenk einen guten Tropfen vom Stadtbrandinspektor. Das Eisenbergduo Eckhard Kuhnhenn und Horst Sude sorgten zusätzlich für die nötige Unterhaltung.

Am darauffolgenden Tag starteten dann 16 Mannschaften bei den Wettkämpfen um die Pokale. Feuerwehrchef Friedhelm Schmidt war über diese große Teilnahme von Mannschaften mehr als erfreut. Gegen 19.30 Uhr standen dann die Sieger fest. Fünf Mannschaften erzielten das Traumergebnis von 100 Prozent, so dass die Knotenzeit letztendlich den Ausschlag gab.

Goldhausen I wurde Sieger vor Lengefeld II und den Drittplatzieren Goldhausen I. Zur Siegerehrung bedankte sich auch Stadtrat Moritz Briehl bei den Feuerwehren für das großartige Engagement. Beim anschließendem Kameradschaftsabend wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kilian Happel und Katharina Wagner erfahren besondere Ehrung der IHK

Von 51 Absolventen, die im IHK-Bezirk in ihren jeweiligen Ausbildungsberufen das beste Gesamtergebnis erzielten, wurden viele für ihre herausragenden Leistungen …
Kilian Happel und Katharina Wagner erfahren besondere Ehrung der IHK

Die Arbeit in der Lebenshilfe-Werkstatt Bad Wildungen ist mehr als nur ein Job

In der Werkstatt sind Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder mit sozialem und emotionalem Förderbedarf beschäftigt, denen eine Teilhabe am Arbeitsleben und der …
Die Arbeit in der Lebenshilfe-Werkstatt Bad Wildungen ist mehr als nur ein Job

Festzug beim Hessentag in Korbach 2018: Teilnehmer bewerben sich jetzt

Für Teilnehmer aus Korbach und dem Landkreis Waldeck-Frankenberg stehen jeweils 15 Plätze für den Festzug beim Hessentag in Korbach 2018 bereit.
Festzug beim Hessentag in Korbach 2018: Teilnehmer bewerben sich jetzt

Frankenberg will 2018 fast 25 Millionen Euro investieren

Mit dem Umbau der Uferstraße und der Renaturierung der Ederaue fallen alleine rund acht Millionen Euro kosten an. Sowohl Stadtbild als auch Parkplatzsituation sollen …
Frankenberg will 2018 fast 25 Millionen Euro investieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.