Party und Action bei den Korbacher Feuerwehren

Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
1 von 28
Am Rande der Wettkämpfe.
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
2 von 28
Das Fahrzeug wird nach einem Wettkampf wieder einsatzbereit gemacht.
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
3 von 28
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
4 von 28
Die Leiter wird an dem Hindernis angebracht.
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
5 von 28
Am Rande der Wettkämpfe.
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
6 von 28
Stadtpokalwettkämpfe der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Korbach
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
7 von 28
Stadtpokalwettkämpfe der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Korbach
Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren im Ortsteil Eppe.
8 von 28
Stadtpokalwettkämpfe der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Korbach

Die Stadtpokalwettkämpfe 2017 der Korbacher Feuerwehren haben im Ortsteil Eppe stattgefunden. Fünf Mannschaften erzielten das Traumergebnis von 100 Prozent, aber es gab nur einen Gewinner.

Korbach. Die diesjährigen Stadtpokalwettkämpfe der Korbacher Feuerwehren haben im Ortsteil Eppe stattgefunden. Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt begrüßte rund 100 Feuerwehrkameraden zum gemütlichen Auftakt am Vorabend in der Aarberghalle. Mit 89 Jahren war Franz Minarsch aus Lengefeld der älteste Teilnehmer und erhielt als Geschenk einen guten Tropfen vom Stadtbrandinspektor. Das Eisenbergduo Eckhard Kuhnhenn und Horst Sude sorgten zusätzlich für die nötige Unterhaltung.

Am darauffolgenden Tag starteten dann 16 Mannschaften bei den Wettkämpfen um die Pokale. Feuerwehrchef Friedhelm Schmidt war über diese große Teilnahme von Mannschaften mehr als erfreut. Gegen 19.30 Uhr standen dann die Sieger fest. Fünf Mannschaften erzielten das Traumergebnis von 100 Prozent, so dass die Knotenzeit letztendlich den Ausschlag gab.

Goldhausen I wurde Sieger vor Lengefeld II und den Drittplatzieren Goldhausen I. Zur Siegerehrung bedankte sich auch Stadtrat Moritz Briehl bei den Feuerwehren für das großartige Engagement. Beim anschließendem Kameradschaftsabend wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Goldhausen: Mischlingshund rettet Herrchen

Durch lautes Bellen machte ein Hund in Goldhausen auf die Notlage seines Herrchen aufmerksam.
Goldhausen: Mischlingshund rettet Herrchen

Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck in Willingen

Unbekannte Einbrecher brachen am Montagabend in der Zeit von 17.45 Uhr bis 20.15 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Straße "Unter den Buchen ein".
Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck in Willingen

Jagdwilderei am Peterskopfweg bei Hemfurth

Am Wochenende wurden am Peterskopfweg bei Hemfurth drei Rehe geschossen.
Jagdwilderei am Peterskopfweg bei Hemfurth

Folgemeldung zu tödlichem Unfall in Diemelsee

Mittwoch Morgen ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der L 3078 zwischen Diemelsee-Vasbeck und Diemelsee-Adorf bei dem zwei Fahrzeugführer tödlich …
Folgemeldung zu tödlichem Unfall in Diemelsee

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.