Stallbrand: Keine Hinweise auf Straftat

In Dehringhausen ist am 30. Juli ein Stallgebäude niedergebrannt. Hinweise auf strafbares Verhalten haben sich nicht ergeben.

Waldeck. Im Waldecker Ortsteil Dehringhausen ist am Sonntagabend, 30. Juli, ein Stallgebäude niedergebrannt (wir berichteten). Gemeinsam mit einem Sachverständigen untersuchten Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Korbach den Brandort. Aufgrund der sehr weit fortgeschrittenen Brandzehrung und damit einhergehenden Zerstörung der Anlagen, können keine abschließenden Angaben zur Ursache des Feuers gemacht werden. Hinweise auf strafbares Verhalten haben sich bei den Ermittlungen der Kriminalpolizei nicht ergeben. Der Sachschaden wird auf bis zu 150.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Die Familie der Hessentagspaare zu Gast in Korbach

Hessentagspaare aus dem ganzen Land gaben sich in der kommenden Feststadt Korbach ein Stelldichein. Viele tragen heute den selben Nachnamen und sind seit Jahrzehnten …
Fotostrecke: Die Familie der Hessentagspaare zu Gast in Korbach

Bad Arolsen kann sich finanziell wieder mehr leisten

Die Barockstadt will die Kassenkredite bis zum kommenden Jahr auf Null reduzieren und rund 4,5 Millionen Euro investieren. Bürgermeister Van der Horst sieht Bad Arolsen …
Bad Arolsen kann sich finanziell wieder mehr leisten

Harlem Globetrotters: Schüler in Bad Wildungen trainieren mit Legenden

Die Harlem Globetrotters haben in Bad Wildungen mit sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen der Ense Schule trainiert.
Harlem Globetrotters: Schüler in Bad Wildungen trainieren mit Legenden

Wie krank ist das denn? - Nicht anerkannte Lehrkräfte bilden medizinisches Personal aus

Es fehlen Fachkräfte in der Altenpflege und Krankenpflege. Doch auch die Ausbildung des künftigen Pflegepersonals steht auf wackeligen Beinen.
Wie krank ist das denn? - Nicht anerkannte Lehrkräfte bilden medizinisches Personal aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.