„Starkes Dorf“ erhält 5.000 Euro

Das Bild zeigt den Europastaatssekretär mit Mitgliedern des Vereins zur Förderung der Dorfentwicklung Freienhagen.
+
Das Bild zeigt den Europastaatssekretär mit Mitgliedern des Vereins zur Förderung der Dorfentwicklung Freienhagen.

Hessens Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat den Verein zur Förderung der Dorfentwicklung in Waldeck-Freienhagen e.V. besucht. Im Gepäck hatte er eine Förderzusage über 5.000 Euro aus dem Landesprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“.

Waldeck. Hessens Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat den Verein zur Förderung der Dorfentwicklung in Waldeck-Freienhagen e.V. besucht. Im Gepäck hatte er eine Förderzusage über 5.000 Euro aus dem Landesprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“.

„Es sind Projekte wie Ihre, die wir im Blick hatten, als wir das Programm ‚Starkes Dorf – Wir machen mit!‘ im Jahr 2018 aufgelegt haben“, erläuterte der Europastaatssekretär. „Plätze, die zum Verweilen einladen und Treffpunkt werden, Bänke zum Ausruhen, Bücherschränke zum Schmökern oder Backhäuser, die nach langer Ruhezeit wieder in Betrieb genommen werden. Aber auch die schönste Idee würde nichts nutzen, wenn es nicht Menschen wie Sie gäbe, die die Ärmel hochkrempeln und selbst anpacken. Dafür danke ich Ihnen, denn Sie machen unsere Heimat lebenswerter“, sagte Weinmeister.

Die Landesregierung unterstützt die neue Ausgestaltung des Dorfzentrums und des Kirchplatzes. Zwischen den alten Kastanienbäumen sollen Baumbänke aufgestellt werden, die zu Begegnungen und Gesprächen einladen. Weiterhin sollen auf der Grünfläche vor der alten Sandsteinkirchenmauer Waldsofas zum Verweilen aufgestellt sowie im Außenbereich vor dem alten Rathaus Sitz- und Tischgruppen angeboten werden.

„Diese Orte können dann wieder für den Kirchenkaffee, den Seniorenkreis, die Landfrauen, sowie viele weitere Vereine genutzt werden. Damit wird das Dorfleben wieder lebendiger und unterstützt auch den Austausch innerhalb der Gemeinschaft“, so Mark Weinmeister.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton
Waldeck-Frankenberg

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton
Anklage gegen den Amokfahrer von Volkmarsen: Er war nüchtern und hatte eine Videokamera installiert
Waldeck-Frankenberg

Anklage gegen den Amokfahrer von Volkmarsen: Er war nüchtern und hatte eine Videokamera installiert

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat Anklage gegen den Amokfahrer von Volkmarsen erhoben. Versuchter Mord in 91 Fällen wird ihm unter anderem vorgeworfen.
Anklage gegen den Amokfahrer von Volkmarsen: Er war nüchtern und hatte eine Videokamera installiert
Szene vermutet Brandstifter: Auch andere verlassene Orte brennen
Waldeck-Frankenberg

Szene vermutet Brandstifter: Auch andere verlassene Orte brennen

Teile des Kurhauses Bad Wildungen sind in der Vorwoche durch einen Brand erheblich beschädigt worden. Dichter Rauch und Flammen schlugen aus den Fenstern. Die Feuerwehr …
Szene vermutet Brandstifter: Auch andere verlassene Orte brennen
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet
Waldeck-Frankenberg

Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Im März war zunächst die Rede davon, dass Waldeck-Frankenberg zwei Testzentren für Abstrich-Untersuchungen im Zusammenhang mit Infektionen durch das Coronavirus bekommen …
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.