Staub und Schutt statt Kultur: Ederberglandhalle wird komplett saniert

Machten sich ein Bild vom Stand der Abbrucharbeiten v. l.): Fachbereichsleiter Karsten Dittmar, Bürgermeister Rüdiger Heß und Gerhard Helminiak Fachdienst Stadtentwicklung und Umwelt). Foto: Florian Held/Stadt Frankenberg
+
Machten sich ein Bild vom Stand der Abbrucharbeiten v. l.): Fachbereichsleiter Karsten Dittmar, Bürgermeister Rüdiger Heß und Gerhard Helminiak Fachdienst Stadtentwicklung und Umwelt). Foto: Florian Held/Stadt Frankenberg

Wo sonst Veranstaltungen die Menschen bewegen, dominieren derzeit Staub, Schutt und Lärm das Geschehen: Das kulturelle Zentrum der Stadt Frankenberg, die Ederberglandhalle, wird komplett saniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten, die registriert wurden, ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie nun auf 158.968 Menschen (Stand:18. Januar …
Die wöchentlichen Fallzahlen zum Coronavirus in Hessen

Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Die jüngsten Einbrüche in Korbach und Willingen gehen wahrscheinlich auf das Konto eines Täters. Davon geht die Kriminalpolizei Korbach aktuell aus.
Der selbe Einbrecher ist in Korbach und Willingen unterwegs

Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler von einem technischen Defekt aus, der im Inneren des Gebäudes entstanden sein muss. Weitere Ermittlungen werden Spezialisten …
Technischer Defekt könnte Ursache beim Großbrand am Sägewerk in Bad Arolsen sein

Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

50.000 Euro Sachschaden: In den frühen Morgenstunden ereignete sich in der Flechtdorfer Straße in Korbach ein Kellerbrand. Die Polizei geht nicht von Brandstiftung aus.
Enormer Schaden nach Kellerbrand in Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.