Stefan Jakob will Bürgermeister in Rosenthal

Stefan Jakob Bildmitte) ist von der CDU einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten nominiert worden. Darüber freuen sich sein Stellvertreter Thomas Hiepe rechts) und der amtierende Bürgermeister Hans Waßmuth links).
+
Stefan Jakob Bildmitte) ist von der CDU einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten nominiert worden. Darüber freuen sich sein Stellvertreter Thomas Hiepe rechts) und der amtierende Bürgermeister Hans Waßmuth links).

Der CDU Stadtverband Rosenthal hat den 32-Jährigen Stefan Jakob als Bürgermeisterkanditat für Rosenthal nominiert.

Rosenthal. Der CDU-Stadtverband in Rosenthal möchte seinen Vorsitzenden Stefan Jakob gerne auf dem Chefsessel im Rathaus sehen. Einstimmig nominierten sie ihn zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 26. September. Der 32-jährige Diplom-Bankbetriebswirt könnte dann die Nachfolge von Hans Waßmuth antreten, der nicht wieder kandidiert. Der amtierende Bürgermeister Waßmuth gratulierte als einer der ersten dem CDU-Kandidaten und sieht in Stefan Jakob einen würdigen Nachfolger, wie die CDU berichtet.

„Als Bürgermeister kann man nur erfolgreich sein, wenn das Parlament und der Magistrat, die Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Mitglieder des Stadtverbandes sowie der Fraktionen hinter mir stehen“, sagte Jakob während seiner Vorstellung. Den gebürtigen Rosenthaler kennen viele im Ort durch sein Engagement im dortigen Sportverein oder als Truppführer in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr sowie als Vorsitzender des Feuerwehrvereins.

Nach dem Abitur an der Frankenberger Edertalschule absolvierte Jakob eine Lehre als Bankkaufmann bei der Sparkasse Waldeck-Frankenberg und schloss anschließend ein nebenberufliches Studium zum Diplom-Bankbetriebswirt ab. Bei der Sparkasse trägt er die Verantwortung für alle Geschäftsstellen in Waldeck-Frankenberg und mehr als hundert Mitarbeitende. Entscheidungen von hoher finanzieller Tragweite zu treffen und diese zeitnah umzusetzen, liege ihm daher nicht fern. Jakob baut zudem auf kommunalpolitische Erfahrungen aus der Stadtverordnetenversammlung, der er seit 2016 angehört sowie der Arbeit als Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses. Sein Lebensmittelpunkt liegt in Rosenthal: „Hier bin ich aufgewachsen, hier lebe ich, hier werde ich meine Familie gründen - Rosenthal und seine Ortsteile sind für mich einfach eins: Heimat!“

Genau für den Fortbestand dieses Gefühls von Heimat möchte Jakob auch als Bürgermeister seiner Heimatstadt eintreten: „Ich möchte diesen Zusammenhalt in Rosenthal fördern und weiterentwickeln - Ich bin jung genug, mich für die nächsten Jahrzehnte für unsere Stadt einzusetzen.“ So soll Rosenthal weiterhin ein attraktives Städtchen für Familien sein, genauso wie für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger. Die wichtigsten Themen für die kommenden Jahre sind laut Jakob ein stabiler Haushalt mit einer dauerhaften Selbständigkeit der Kommune mit seinen drei Ortsteilen, die Digitalisierung in der Verwaltung und der Erhalt und die Weiterentwicklung der örtlichen Infrastruktur.

Die CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg betont mit Blick auf die umfangreichen Aufgaben eines Bürgermeisters einer so kleinen Kommune: „Je kleiner die Kommune, umso wichtiger ist die Sach- und Fachkenntnis des Bürgermeisters, da es nicht sehr viele Fachbereichsleiter in kleinen Kommunen gibt – von daher kann sich Rosenthal mit einem kompetenten Menschen wie Stefan Jakob sehr glücklich schätzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Damit keine Impfdosis verfällt: Spontane Impfnachrücker können sich wieder anmelden

In der Vorwoche hatte der Landkreis seine Impfnachrücker-Plattform geschlossen, mit dem Hinweis, auf zu wenig Impfstoff und einer großen Warteliste. Heute 14. Juni 2021) …
Damit keine Impfdosis verfällt: Spontane Impfnachrücker können sich wieder anmelden

Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden

Frank Volke traute seinen Augen nicht, als er auf dem Dachboden eine alte Schachtel entdeckt und öffnet. Zum Vorschein kam eine blaue Briefmarke mit der Aufschrift …
Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden

Studieren in Frankenberg: Die räumlichen Kapazitäten reichen nicht mehr aus

Der Campus Frankenberg von StudiumPlus, den dualen Studiengängen der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), wächst und wächst, die räumlichen Kapazitäten vor Ort …
Studieren in Frankenberg: Die räumlichen Kapazitäten reichen nicht mehr aus

Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität

Die Bürger des Landkreises können das Wasser unbedenklich trinken und nutzen. Dennoch kann es bereits in einem Jahr dazu kommen, dass erneut Brunnen geschlossen werden …
Das Trinkwasser in Waldeck-Frankenberg hat höchste Qualität

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.