"Sterne des Sports" in Korbach verliehen

+
Sieger bei der Verleihung "Sterne des Sports" in Korbach wurde der TSV Volkmarsen e.V. für die Förderung der Inklusion.

Beim "Oskar des Breitensports" geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um Gesundheitsprävention, Integration, Familienprogramme oder Umweltschutz im Breitensport.

Korbach - Der „Oskar des Breitensports“ wurde verliehen. Bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um Gesundheitsprävention, Integration, Familienprogramme oder Umweltschutz im Breitensport. Nach diesen Kriterien werden die Sieger von einer Jury ermittelt. In Waldeck-Frankenberg war die Bewerberzahl in diesem Jahr mit 33 Vereinen außergewöhnlich groß. Eine Anerkennungsprämie über 200 Euro hat damit jeder Bewerber schon einmal sicher. Udo Martin, Vorstand der Waldecker Bank, hob in seiner Laudatio die sozialen Leistungen der beteiligten Vereine hervor, Sport habe integrative Kraft und gewaltpräventive Wirkung. Sieger (1500 Euro) wurde der TV 1890 Volkmarsen e.V. für die Förderung der Inklusion im Sportverein. Baseball für die ganze Familie gibt es bei den Corbach Colliders, und das brachte den Verein auf den zweiten Platz (1000 Euro). Das Konzept des TSV Eintracht Waldeck e.V., spezielle Sportangebote für Männer und Frauen ab 60 Jahren anzubieten, in die auch Alltagssituationen einbezogen werden, landete auf Platz drei (750 Euro). Der Sonderpreis (500 Euro) ging an die DLRG Diemelstadt e.V. für die Ausbildung von Rettungsschwimmern mit viel Spiel und Spaß. Zwischen den Preisverleihungen begeisterten die Mädels vom TSV 1908 Berndorf mit ihren Tanzeinlagen. Der Wettbewerb Sterne des Sports wird alljährlich vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den lokalen Genossenschaftsbanken veranstaltet. Insgesamt nehmen gut 220 Banken und 2.300 Vereine bundesweit teil. Die regionalen Sieger fahren dann zum landesweiten Wettbewerb und mit etwas Glück später zum Bundeswettbewerb. Die Waldecker Bank ist zum zehnten Mal dabei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

Flammen statt knisternder Erotik: So sieht es im verlassenen Nachtclub heute aus

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik. Doch anstatt heiß wurde es dort zuletzt nur brenzlig.
Flammen statt knisternder Erotik: So sieht es im verlassenen Nachtclub heute aus

Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Nach dem vernichtenden Brand an der Mülldeponie in Flechtdorf müssen Abfälle nun zu verschiedenen Behandlungsanlagen transportiert werden.
Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Es wurde opulent bei der großen Eröffnungsgala in der eigens errichteten Arena auf der Wehrweide, wo die Europeade samt den rund 2.500 Mitwirkenden einen Abend des …
Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.