Strandbad am Twistesee in Bad Arolsen ist preisgekrönte Landschaftskultur

+
Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser

Der Garten-Oscar 2019, der von der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL) in Kooperation mit dem Hessischen Umweltministerium verliehen wird, bekommt das Projekt Strandbad am Twistesee in Bad Arolsen.

Die Stadt Bad Arolsen ist seit 2005 mit ihren Partnerkommunen Diemelstadt, Twistetal und Volkmarsen als Interkommunale Arbeitsgemeinschaft Stadtumbau Nordwaldeck im Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau in Hessen“.

Mittels der Unterstützung des Förderprogramms konnte ein interkommunales Projekt mit hohem Stellenwert für die regionale Tourismuslandschaft realisiert werden. „Es freut mich besonders, dass der DGGL-Preis für zeitgenössische Gartenkultur in Hessen im Jahr 2018 erneut an ein aus der Städtebauförderung unterstütztes Projekt geht. Das zeigt deutlich den hohen Stellenwert, den urbane Grünstrukturen in der nachhaltigen Stadtentwicklung haben. Und mit dem Garten-Oskar werden solche zukunftsweisenden und nachhaltigen Projekte bekannt gemacht. Das ist ein großer Gewinn für alle“, betonte Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser heute im Biebricher Schloss in Wiesbaden bei der Verleihung des Garten-Oskars.

Fotostrecke: Das neue Strandbad am Twistesee öffnet mit Party und Beachfeeling

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Der diesjährige Garten-Oskar, der von der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL) in Kooperation mit dem Hessischen Umweltministerium verliehen wird, geht an das Büro Schulz Landschaftsarchitekten. Das Büro erhält die Auszeichnung für das Projekt „Strandbad am Twistesee“ in Bad Arolsen.

Fotostrecke: „Wir haben dem Twistesee eine Frischzellenkur verordnet“

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
Twistetals Bürgermeister Stefan Dittmann drehte eine Rund auf dem Segway. Fotos: wsf
Twistetals Bürgermeister Stefan Dittmann drehte eine Rund auf dem Segway. Fotos: wsf © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

„Das neu gestaltete Strandbad am Twistesee ist ein gutes Beispiel für eine Freiraumplanung im ländlichen Raum. Es berücksichtigt die Qualitäten dieses besonderen Ortes, indem es die landschaftlichen Besonderheiten in die Planung integriert“, so die Staatssekretärin. Für das überregional bekannte Strandbad am Twistesee wurde mit Hilfe eines Architekturwettbewerbs ein zeitgemäßes, modernes Konzept für die Neugestaltung gefunden und umgesetzt.

„Die öffentlich nutzbare Anlage verbessert die Wohnqualität der Bürgerinnen und Bürger. Gleichzeitig gelingt es mit diesem Projekt, die Region auch für Urlaubsgäste attraktiv zu machen“, führte die Staatssekretärin aus.

Von wegen überlaufen: Der Twistesee im Sommer 2018 bietet Abwechslung, Sport und ruhige Plätze

 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf
 © Foto: wsf

Mit diesem Preis zeichnet der hessische Landesverband der DGGL zeitgenössische Garten- und Landschaftskultur in Hessen aus. Der Preisstifter will damit die Diskussion über die Garten- und Landschaftskultur des 21. Jahrhunderts anstoßen, innovative Projekte auszeichnen und als beispielhafte Lösungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Der Preis wird mittlerweile zum 17. Mal verliehen. Ausgezeichnet werden damit Projekte, die innerhalb der letzten fünf Jahre in Hessen realisiert wurden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Metal, Mandoline und Minifestival: Der Kulturverein Scherfede lädt zur Rocknacht ein

Der Kulturverein Scherfede lädt zur Rocknach ein.  Die Bands „Schank“ und „Mandowar“ sowie „DJ Bollo“ treten auf. Der Vorverkauf läuft.
Metal, Mandoline und Minifestival: Der Kulturverein Scherfede lädt zur Rocknacht ein

Personalkosten der Stadt Frankenberg immer wieder in der Diskussion

Studie belegt: Frankenberg zählt zu den Kommunen in Hessen mit dem geringsten Personalkostenaufwand je Einwohner.
Personalkosten der Stadt Frankenberg immer wieder in der Diskussion

Korbach schließt das Parkhaus in der Flechtdorfer Straße

Korbach schließt das Parkhaus in der Flechtdorfer Straße am 16. Januar 2019 halbtägig für den allgemeinen Park-Verkehr.
Korbach schließt das Parkhaus in der Flechtdorfer Straße

Stadtverwaltung Korbach zieht um

Der Abriss des alten und der Bau des neuen Rathauses in Korbach rückt näher, die Stadtverwaltung zieht teilweise um. Während des Umzuges kann es zu Einschränkungen …
Stadtverwaltung Korbach zieht um

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.