Stranguliert mit „umgebauten“ Apfelsinennetz

+

Fulda/Kirchheim. Hier das Statement des Hessischen Justizministeriums zum Selbstmord des mutmaßlichen "Mietnomaden-Todesschützen" Gerhard

Fulda/Kirchheim. Hier das Statement des Hessischen Justizministeriums zum Selbstmord des mutmaßlichen "Mietnomaden-Todesschützen" Gerhard N.:

Nach Aussage von Dr. Hans Liedel, Pressesprecher des Hessischen Justiministeriums, habe nichts auf den Selbstmord von Gerhard N. hingedeutet. "Im Gegenteil, N. war ruhig und freundlich und sogar guter Dinge, weil er sich auf einen Besuch gefreut hatte, der in Kürze anstehen sollte", so Liedel. Es habe keinerlei Auffälligkeiten gegeben.

Eingetreten sei der Tod vermutlich in der Nacht vom 14. auf den 15. Januar. Liedel: "Am Samstag um 15.30 Uhr war N. das Abendbrot in die Zelle eingestellt worden. Am nächsten Morgen gegen 7.50 Uhr – als für das Frühstück aufgeschlossen wurde – fand ein Justizangestellter N. leblos vor.

Stranguliert hatte sich der 63-Jährige mit einer Schlinge, die er aus mehreren Teilen "zusammengebaut" hatte, darunter auch ein Apfelsinennetz und die Kordel eines Wäschesacks.

Einen Abschiedsbrief habe N. nicht hinterlassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mountainbike im Wert von 5.000 Euro in Edertal gestohlen

Das hochwertige Fahrrad ist von der Marke Canyon Modell NRN CF.
Mountainbike im Wert von 5.000 Euro in Edertal gestohlen

Randale am Edersee: Lagerplatz des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes beschädigt

Am Osterwochenende kam es zu einer Sachbeschädigung am Edersee, teilt die Wasserschutzpolizei mit.
Randale am Edersee: Lagerplatz des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes beschädigt

Diebe dringen in Vöhler Getränkeservice ein und machen geringe Beute

Neben dem Sachschaden von 500 Euro fällt der Stehlschaden mit lediglich etwas Kleingeld eher gering aus. Alkohol und Zigaretten wurden nicht angerührt.
Diebe dringen in Vöhler Getränkeservice ein und machen geringe Beute

Dieb klaut Kennzeichen eines Skoda in Diemelstadt

Nachdem am Freitag bereits in Bad Wildungen ein Pkw-Kennzeichen entwendet wurde, ist auch eines in Wethen verschwunden.
Dieb klaut Kennzeichen eines Skoda in Diemelstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.