StudiumPlus bezieht neue Räume

Foto: red
+
Foto: red

Bad Wildungen. Die Außenstelle von StudiumPlus ist in neue und größere Räumer umgezogen.

Bad Wildungen. In der Eichlerstraße wurden jetzt die neuen und erheblich größeren Räumlichkeiten feierlich eingeweiht.Am alten Standort im ehemaligen Kurhaus war StudiumPlus vier Jahre lang beheimatet und verfügte dort über etwa 250 Quadratmeter. Innerhalb von wenigen Wochen konnten dank der Unterstützung der Stadt Bad Wildungen die neuen Räume bezogen werden. Am neuen Standort können Studierende, Mitarbeiter und Dozenten 700 Quadratmeter nutzen: vier Hörsäle, zwei PC-Labore, einen Internetraum, dazu Gruppenräume, Aufenthaltsräume für Dozenten und Studierende sowie Büros.Bei der Einweihung der neuen Räume freuten sich Vertreter von Hochschule und Politik ebenso über die gut ausgestattete neue Außenstelle wie Vertreter der Partnerfirmen und natürlich die Studierenden, deren Zahl inzwischen auf 54 angestiegen ist. "Das ist ein großer Schritt in Richtung Zukunft", freute sich Prof. Dr. Matthias Willems, der allen dankte, die den reibungslosen und schnellen Umzug möglich gemacht haben.Als zukunftsweisend bezeichnete auch Norbert Müller den Umzug in die neuen Räume. Er ist als Vorsitzender des CompetenceCenter Duale Hochschulstudien Sprecher der über 590 Partnerunternehmen und betonte: "Wir haben keine Schätze im Boden, wir müssen sie im Kopf haben." Diese zu heben sei angesichts des demographischen Wandels und des damit verbundenen Mangels an Nachwuchskräften die gemeinsame Aufgabe von Hochschule, Kommunen und Unternehmen. 1368 dual ausgebildete Absolventen habe StudiumPlus der Wirtschaft der Region bereits zur Verfügung stellen können – mit dem Umzug habe man einen wichtigen Schritt dafür getan, dass diese Zahlen auch in Bad Wildungen steigen werden."Ich hoffe, dass wir hier weiter wachsen werden", sagte auch der Landrat des Landkreises Waldeck-Frankenberg, Dr. Reinhard Kubat. Er lobte das Engagement der Stadt, die die Immobilie zur Verfügung stellt. Dass Bad Wildungen großes Interesse an der Förderung des Studienangebots vor Ort hat betonte der Erste Stadtrat, Bart van der Meer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Welle von Betrugsversuchen schwappt über den Landkreis

Mehr als 30 betrügerische Anrufe registrierte die Polizei am 23. September 2020 in Waldeck-Frankenberg.
Welle von Betrugsversuchen schwappt über den Landkreis

Diemelstadt: Planenschlitzer stehlen Autoreifen

Am frühen Mittwochmorgen schlitzen bislang unbekannte Täter die Plane eines Lastwagens auf und erbeuteten mehrere Autoreifen. Die Polizei sucht Zeugen.
Diemelstadt: Planenschlitzer stehlen Autoreifen

Festnahme nach versuchtem Diebstahl aus Auto in Korbach

Am Dienstag meldete ein 33-Jähriger bei der Polizei Korbach, dass soeben ein junger Mann versucht habe, etwas aus seinem Auto zu stehlen.
Festnahme nach versuchtem Diebstahl aus Auto in Korbach

Zigarettenautomat in Geismar gestohlen

Unbekannte Täter entwendeten einen Zigarettenautomaten in der Nähe einer Diskothek in der Wildunger Straße in Frankenberg-Geismar.
Zigarettenautomat in Geismar gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.