„StudiumPlus ist eine Marke geworden“

Waldeck-Frankenberg. "StudiumPlus ist ein Erfolgsmodell geworden - und eine Marke." Das sagte Eva Kühne-Hörmann, hessische Ministerin für

Waldeck-Frankenberg. "StudiumPlus ist ein Erfolgsmodell geworden - und eine Marke." Das sagte Eva Kühne-Hörmann, hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, bei ihrem Besuch bei StudiumPlus, den dualen Hochschulstudien der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM).

Kühne-Hörmann erinnerte bei ihrem Besuch daran, dass es um das duale Studium in Hessen nicht immer gut bestellt gewesen sei: "Es gab Zeiten, da konnten wir Fördergelder nicht vergeben, weil es keine Angebote gab." Erst die funktionierende Kommunikation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft habe ein Modell wie StudiumPlus möglich gemacht: StudiumPlus habe bewiesen, dass man die Unternehmen und die Studierenden für ein duales Studium begeistern kann, so Kühne-Hörmann weiter. Inzwischen sei die THM die erfolgreichste Hochschule mit dualem Studium hessenweit und habe so viele Partnerunternehmen wie keine andere Hochschule oder Universität. Das sei auch wichtig, denn die Region habe einen hohen Bedarf an gut ausgebildeten jungen Leuten.

Kühne-Hörmann lobte insbesondere die äußerst positive Entwicklung an den nordhessischen Außenstellen Bad Wildungen, Bad Hersfeld sowie Frankenberg, die sich stetig wachsender Beliebtheit erfreuen. Hier können junge Leute heimatnah Betriebswirtschaft, Ingenieurwesen sowie Prozessmanagement studieren. Nordhessen sowie die Unternehmen der Region werden auf diese Weise strukturell gestärkt. Aktuell sind an den drei Außenstellen über 150 Studierende in den Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Zudem wird zum Wintersemester 2012/2013 an der Außenstelle in Biedenkopf der Studienbetrieb im Bereich Ingenieurwesen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Die Themen im kommenden Kreistag des Landkreises Waldeck-Frankenberg sind unter anderem...
Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Ultraschnelle Ladesäule und mehr Service für E-Mobilität

Tschüss „Bürgermeister Grußsäulen“: Um Elektromobilität für Endverbraucher praktikabel zu machen, sollte nicht wie vielerorts mit öffentlichen Geldern im Aktionismus …
Ultraschnelle Ladesäule und mehr Service für E-Mobilität

Polizei verhaftet den gesuchten mutmaßlichen Brandstifter

Gestern, 13. Februar 2020, hat die Polizei einen gesuchten tatverdächtigen Brandstifter in Fritzlar verhaftet. Dem 20-Jährigen wird vorgeworfen, er habe im Januar in …
Polizei verhaftet den gesuchten mutmaßlichen Brandstifter

Keine Fusion der Kliniken in Korbach und Frankenberg: Experten empfehlen engere Zusammenarbeit

Das Kreiskrankenhaus Frankenberg und die Hessenklinik Stadtkrankenhaus Korbach arbeiten künftig noch stärker zusammen. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens. Die …
Keine Fusion der Kliniken in Korbach und Frankenberg: Experten empfehlen engere Zusammenarbeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.