Sturmtief Friederike: Nationalpark Kellerwald-Edersee kurzfristig gesperrt

Sturmtief Friederike hat auch im Nationalpark Kellerwald-Edersee Spuren hinterlassen. Aus Sicherheitsgründen wird der Nationalpark für Besucher kurzfristig gesperrt.

Bad Wildungen. Sturmtief Friederike hat auch im Nationalpark Kellerwald-Edersee Spuren hinterlassen. Zahlreiche Wege sind durch umgefallene Bäume und abgebrochene Äste versperrt. Aus Sicherheitsgründen wird der Nationalpark daher für Besucher kurzfristig gesperrt. Rot-weißes Flatterband sowie Hinweisschilder kennzeichnen die gesperrten Rad- und Wanderwege. Mehr...

Rubriklistenbild: © Foto: Nationalpark Kellerwald-Edersee

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landärzte gesucht: Landkreis geht bei Medizinstudenten in die Offensive

Medizinstudenten der Philipps-Universität Marburg absolvieren seit diesem Jahr allgemeinmedizinische Praktika in Waldeck-Frankenberg. Eine Werbung für den Job als …
Landärzte gesucht: Landkreis geht bei Medizinstudenten in die Offensive

Bad Arolsen feiert das ganze Jahr: Barockfestspiele 2019 werden besonders

Die Stadt feiert Jubiläum. Mit 300 Jahren ist das heutige Bad Arolsen relativ jung, aber enorm geschichts-trächtig. Das werden auch die Barockfestspiele im nächsten Jahr …
Bad Arolsen feiert das ganze Jahr: Barockfestspiele 2019 werden besonders

Arolser Barock-Festspiele 2019 gehen auf Grand Tour

In diesem Jahr warten die Barock-Festspiele wieder mit einigen Debüts auf. Außerdem ist das Festival im Rahmen des 300-jährigen Stadtjubiläums eingebettet.
Arolser Barock-Festspiele 2019 gehen auf Grand Tour

Neue Dimensionen: Horizont baut Standort Korbach weiter aus

1.600 Quadratmeter Produktionsfläche gewinnt das Unternehmen. Hier sollen zwei riesige Maschinen im eigens patentierten Fertigungsverfahren produzieren.
Neue Dimensionen: Horizont baut Standort Korbach weiter aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.