Symbol für Recht, Freiheit und Handel

+
Buergermeister Klaus Friedrich hat sich bei der Vernissage bereits seinen persoenlichen Favoriten ausgesucht: „Sollte der Roland wieder einmal verschwinden, nehmen wir einfach eines dieser Kunstwerke“, liess der Rathauschef in seinem Grusswort wissen.

 Korbach. Der Roland ist so etwas wie das Wahrzeichen der Kreisstadt. Das Original war lange verschollen, steht mittlerweile im Foyer des Rathauses,

 

Korbach. Der Roland ist so etwas wie das Wahrzeichen der Kreisstadt. Das Original war lange verschollen, steht mittlerweile im Foyer des Rathauses, eine Kopie an der Fassade. Er wird historisch eingeordnet zwischen Schutzpatron und Symbolfigur für  Recht, Freiheit und Handel, und seine Geschichte reicht zurück bis ins 9. Jahrhundert.

Der Lions Club Korbach-Bad Arolsen hatte die Idee, Kopien des Rolands aus Holz fertigen und von verschiedenen  Künstlern gestalten zu lassen. Zehn Künstler konnten gewonnen werden, die sich der kreativen Herausforderung gestellt haben. Am letzten Donnerstag wurden die fertigen Skulpturen im Korbacher Bürgerhaus vorgestellt. Farbenfroh-kreativ, hintergründig und schrill.

Der deutsch-niederländische Künstler Andreas Kopp hat bereits viele öffentliche Projekte gestaltet und präsentiert einen Roland, gespickt mit farbenfroher Symbolik, die Raum für Interpretationen lässt. Emell GökChe gewann 2010 den Korbacher Kunstpreis. Sie setzt sich in ihren Werken mit Werten in der Gesellschaft auseinander, liebt Goldapplikationen und kreative Farbwechsel sowie Englische Inschriften. Der Korbacher Thomas Henke ist Professor für neue Medien und beschäftigt sich vor allem mit Videoportraits. Die im originalen Holzzustand belassene Skulptur trägt einen Bildschirm mit Video: Geschichte trifft digitale Welt.

Bei Petra Schuster und Katharina Jaeger trifft Design auf Fotografie. Das Ergebnis ist ein Roland mit angehefteten Miniportraits. Christian Schnatz aus Vöhl-Dorfitter liefert seine ganz eigene Interpretation des Roland. Kunstvoll zerschnitten und wieder zusammengesetzt repräsentiert er die Brüche im menschlichen Denken und der gesellschaftlichen Realität. Iris Resch-Gremms Roland scheint in die Jahre gekommen und hat bereits eine Menge Patina angesetzt.

Die Künstlerin hat die Schrottplätze durchstöbert und die Holzfigur mit alten Metallteilen ausgestattet. Der Youngster im Reigen der Künstler ist Philipp Hiller, Graffiti Sprayer aus Korbach, der seine  Vision des Rolands mit der Sprühdose inszenierte. Die Künstlergruppe Artur hat den Rocker geschaffen, pechschwarz mit vielen Reiszwecken und Fundstücken aus Haus und Garten angereichert. Roman Koksch liebt die Arbeit mit handfesten Werkstoffen, wie Holz und hat sich von den Farben der Conti inspirieren lassen. Gelb mit schwarzem Reifenabrieb. Wer diese Skulptur ersteigert, scheint gesetzt. Der Kunstkurs der Klasse 13 der Alten Landesschule Korbach hat sich jugendlich-zeitgemäß mit dem Thema auseinandergesetzt. Herausgekommen ist eine schrill bunte Figur mit Kussmund und Arschgeweih.

Alle Künstler haben ohne Honorar gearbeitet. Der farbenfrohe Reigen der Kunstwerke wird im Rahmen der Kunstwoche im Schaufenster des Modehauses Manhenke ausgestellt, und die Skulpturen können ab sofort käuflich erworben werden. Gebote nimmt der Lions-Club entgegen. Der Erlös wird für soziale Zwecke gespendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nähaktion für Behelfs-Mundschutz in Korbach

Im Rahmen des Projekts „Hilfe gesucht?!“ der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Korbach und der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Korbach werden noch näheifrige …
Nähaktion für Behelfs-Mundschutz in Korbach

Ortsdurchfahrt Flechtdorf: halbseitige Sperrung wegen Schadstellenbeseitigung

In der Ortsdurchfahrt Flechtdorf muss die Fahrbahn im Bereich Mühlhäuser Weg vom 2. April bis voraussichtlich 7. April halbseitig gesperrt werden.
Ortsdurchfahrt Flechtdorf: halbseitige Sperrung wegen Schadstellenbeseitigung

Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Ein Exhibitionist beschäftigt die Polizei in Bad Wildungen. Im Kurpark von Reinhardshausen belästigte er eine Frau zweimal. Die Polizei bittet um Hinweise.
Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter. 18 Tote und 3.301 Infizierte sind es aktuell.
Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.