Rhodener Taekwondo-Sparte erkämpft 28 Gürtel in verschiedenen Klassen

Während Lena Ständecke (Mitte) den 1. Dan (Meistergrad) geschafft hat, haben Carina Becker und Jürgen Neumeier bereits den dritten Meistergrad erreicht.
+
Während Lena Ständecke (Mitte) den 1. Dan (Meistergrad) geschafft hat, haben Carina Becker und Jürgen Neumeier bereits den dritten Meistergrad erreicht.

28 Sportler legten ihre Prüfungen in verschiedenen Leistungsgraden ab und erhielten ihre Gürtel. Lena Ständecke und Carina Becker sorgten für neue Vereinsmeilensteine.

Diemelstadt. 28 Teilnehmer der Taekwondo-Sparte des TV Germania Rhoden legten am 2. Dezember eine Prüfung für die Kampfsportart Taekwondo ab.

Insgesamt standen für alle Sportler 6 Stunden praktische und theoretische Prüfungen auf dem Programm. Hauptbestandteil dieser Prüfung waren die Bewegungsformen. Dieses sind vorgeschriebene Bewegungsabläufe, von denen es beim traditionellen Teakwondo 24 gibt. Hierbei kämpft der Sportler gegen einen oder mehrere imaginäre Kämpfer. Es müssen genau festgelegte Techniken in einer fortlaufenden Aktion ausgeführt werden, wobei die Bewegungen kraftvoll, konzentriert und rhythmisch sein sollen. Zudem muss zu jeder Zeit das Gleichgewicht gehalten werden.

Die Hyong - ein festgelegter Ablauf - ist so aufgebaut, dass der Schwierigkeitsgrad dem Gürtelgrad entsprechend mit jeder neuen Form ansteigt. Zusätzlich wurden aber auch Grundtechniken, Einschrittkampf, mehrere Varianten des Zweikampfes, Bruchtest, Freikampf, Selbstverteidigung sowie Theorie überprüft.

In den Anfängergruppen der Schülerprüfungen konnten alle Sportler ihr gesetztes Ziel erreichen und ihre Prüfung zum nächsthöheren Kup-Grad bestehen. Bestanden haben den 9. Kup (weiß/gelb): Justin Fast, Maxim Felker, Ferdinand Engler, Emilio Prichodko, Dominik Maffai und Christopher Dicke. Den 8. Kup (Gelb): Xavier Amalinck, Yolanda Un und Azidin Assani. Den 7. Kup (gelb/grün): Tabea Schaub und Tim Zschiebsch. Den 6. Kup (grün): Alexa Kowalewski, Dominik Engler und Denis Sari. Den 5. Kup (grün/blau): Diego Di Leto, Isabell Brunner und Anisa Alshiqi.

Auch bei den Fortgeschrittenen Schülerprüfungen konnten die Rhodener Sportler überzeugen und über den Durchschnitt Punkten. Hier bestanden den 4. Kup (blau): Muriel Rüsing, Laetizia Hintschich, Aurora Hintschich und Moustafa Sumatkesh. Den 3. Kup (blau/rot): Joella Langenströher und Hannah Lina Sinemus. Den 2. Kup (rot): Melanie W. und Jörg Salzmann.

Lena (2. v. rechts), die Jüngste der Familie hat mit erreichen des 1. Dan den Schwarzen Gürtel erhalten. Somit trägt nun die gesamte Familie Ständecke den Schwarzen Gürtel.

In der Meisterklasse wurde Lena Ständecke auf den ersten Poom (Jugend Schwarzgurt) geprüft, welchen sie auch ohne größere Probleme bestand. Zu erwähnen wäre hier, dass Lena seit 7 Jahren in unserer Abteilung trainiert, dieses aber nicht alleine, denn neben ihr trainieren auch ihr Vater, Mutter und ihre Schwester, Lena ist die jüngste der Familie und letzte in diesem Bunde welche die Hürde schwarzer Gürtel genommen hatte. Eine ganze Familie dieser Sportart verfallen, eine ganze Familie den schwarzen Gürtel erreicht und zudem noch erfolgreich bei Turnieren, dieses hatten wir so in unserer 36 jährigen Vereinsgeschichte noch nicht.

Weiter ging es mit den gehobenen Dan-Prüfungen, hier wurden Carina Becker und Jürgen Neumeier bei der Prüfung zum 3. Meistergrad genauestens von den Prüfern unter die Lupe genommen. In einer mehrstündigen Prüfung konnten beide erfolgreich mit hoher Punktzahl auf dem Prüferzetteln überzeugen und durften am Ende wohlverdient ihre Urkunden entgegennehmen. Carina wäre somit die erste Frau in unserer Vereinsgeschichte welche den 3. Dan bestand und diese Graduierung tragen darf.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Urlaubszeit ist Einbruchszeit auch in Vöhl

Einbrecher nutzten die Abwesenheit der Bewohner eines Wohnhauses in Vöhl-Marienhagen. Wie die Polizei mitteilt, verschwanden die Täter aber ohne Beute.
Urlaubszeit ist Einbruchszeit auch in Vöhl

Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Hessen. Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen – die Wald-Maikäfer. So jedenfalls aktuell in der Region um Hanau, wo in diesem
Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Fachdienst Landwirtschaft erhält einen kompetenten Leiter

Der Fachdienst Landwirtschaft hat einen neuen Leiter. Seit 1. Januar hat Karlfried Kuckuck die Funktion inne und folgt damit auf Axel Friese.
Fachdienst Landwirtschaft erhält einen kompetenten Leiter

Schleuser missbrauchen Online-Mitfahrzentralen

Hessen. Das Landeskriminalamt warnt Autofahrer davor, Fremde unbedarft mitzunehmen, selbst wenn der Kontakt über eine Mitfahrzentrale erfolgt.
Schleuser missbrauchen Online-Mitfahrzentralen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.