Täter wollte nur Zerstören: Schaufenster geht in Hatzfeld zu Bruch

Das Geschäft, dessen Schaufensterscheibe zerstört wurde, liegt unmittelbar an der Hauptverkehrsstraße in Hatzfeld. Es ist möglich, dass der Täter von Zeugen gesehen wurde.

Hatzfeld.  In der Nacht zum Samstag, 25. November 2017, ist in Hatzfeld eine Schaufensterscheibe eingeschlagen worden.

Das Geschäft in der Berleburger Straße (L 553) liegt unmittelbar an der Hauptverkehrsstraße. Es ist möglich, dass der Täter von Zeugen gesehen wurde. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg, Tel. 06451-72030,entgegen. Es entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro, berichtet die Polizei.

Rubriklistenbild: © MEV-Verlag, Germany

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Die Chronik gehörte einst dem ehemaligen Bürgermeister Dr. Paul Zimmermann. Er leitete die Geschicke Korbachs 40 Jahre lang von 1927 bis 1967.
Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Weltweit erster Premium-Stadtwanderweg wird in Frankenberg eröffnet

Die Stadt Frankenberg lädt zur Erstbegehung des neuen Premium-Stadtwanderwegs ein. Er wird am Sonntag, 23. September 2018, durch Bürgermeister Heß eröffnet.
Weltweit erster Premium-Stadtwanderweg wird in Frankenberg eröffnet

Immer mehr Kids: Kindergarten in Rosenthal muss erneut ausgebaut werden

Weil der Platz im Kindergarten "Pusteblume" nicht mehr ausreicht für den Nachwuchs, muss er ausgebaut werden. 160.000 Euro kommen vom Kreis.
Immer mehr Kids: Kindergarten in Rosenthal muss erneut ausgebaut werden

Bad Wildunger fahren 20.000 Kilometer Fahrrad in drei Wochen

Die Kurstadt hat in diesem Jahr erstmalig am Stadtradeln teilgenommen. Bei der Kampagne geht es darum, drei Wochen lang von Auto auf Fahrrad umzusatteln und so die …
Bad Wildunger fahren 20.000 Kilometer Fahrrad in drei Wochen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.