Tätige Teilnahme der Gläubigen

Waldeck-Frankenberg. Die Liturgie war ein Herzensanliegen des Zweiten Vatikanischen Konzils (1963) . Noch nie zuvor hatte ein Konzil so viele und umfa

Waldeck-Frankenberg. Die Liturgie war ein Herzensanliegen des Zweiten Vatikanischen Konzils (1963) . Noch nie zuvor hatte ein Konzil so viele und umfassende Aussagen über die Liturgie gemacht. Propst Dr. Elmar Nübold aus Paderborn stellte in seinem Vortrag "Liturgie und Konzil" im Pfarrheim Waldeck die Bedeutung der Liturgie nach dem Verständnis des Konzils vor.  Die etwa 60 Teilnehmer verfolgten seine lebendigen und engagierten Ausführungen mit großem Interesse und brachten ihre eigenen Fragen mit ins Gespräch.

Die offensichtlichsten Neusetzungen des Konzils sind die Einführung der jeweiligen Landessprache statt des Lateins sowie die Neudefinition der Rolle der versammelten Gottesdienstgemeinde. Neu ist auch die Wertschätzung der Schriftlesung. In den Sonntagsmessen und den kirchlichen Feiertagen kommen nun in einem dreijährigen Zyklus rund 540 verschiedene Lesungen zu Gehör, ein Drittel davon aus dem Alten Testament.

Weitere Neuerungen waren in aller Regel die Wiederherstellungen von Selbstverständlichkeiten, die im Laufe der Zeit abhanden gekommen waren, wie z.B. der Lesungen des Alten Testamentes, die es zuvor so gut wie gar nicht gab, oder der Fürbitten, die es fast 1.400 Jahre lang (!) nicht mehr gab und die heute gezielt die Gebetssolidarität mit den Menschen weltweit zum Ausdruck bringen sollen.

Zu weiterführenden Fragen aus dem Publikum nach heute zeitgemäßer Liturgie meinte der Referent, Änderungen hier würden das grundsätzliche Problem des mehr und mehr fehlenden Glaubens nicht lösen. Andererseits zeigte er Verständnis für die aus dem Publikum genannte Problematik der übertriebenen Rolle der Sünde in der Messfeier sowie der als unpassend empfundenen Palmsonntagsliturgie.

Offen blieben Fragen aus dem Publikum nach der Begründung für die besondere Rolle des Priesters, die durch den Begriff "in persona christi" (in der Rolle Christ, an der Stelle Christi) mehrfach betont worden war, im Konzilstext jedoch nur einmal erwähnt wird.

Fragen nach konkreten Impulsen für eine Liturgie für die Menschen von heute wird, soweit von der interessierten Zuhörerschaft gewünscht, eine spätere Folgeveranstaltung aufgreifen müssen.

Die St. Maria Himmelfahrt-Gemeinde hatte die Teilnehmer zuvor mit einem Stehempfang willkommen geheißen. In einer kleinen Ausstellung hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, die vielfältigen liturgischen Bücher der vergangenen Jahrzehnte einzusehen.

Der nächste Vortrag in der dekanatsweiten Vortragsreihe aus Anlass des 50jährigen Konzilsjubiläums wird erst nach den Sommerferien stattfinden. Am 19.9. wird es in Korbach um die Neuerungen des Konzils zur Bibelauslegung gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie man sich wirksamer vor Betrügern und Einbrechern schützt erklärt die Polizei in Bad Wildungen

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen und die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg laden am kommenden Mittwoch, 8. Juli, in der Zeit …
Wie man sich wirksamer vor Betrügern und Einbrechern schützt erklärt die Polizei in Bad Wildungen

Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Der 1703 gegründete Zirkus musste schon viele Schicksalsschläge wegstecken, doch die Corona-Krise könnte der letzte Kampf für das Traditionsunternehmen Barelli werden.
Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Eine Fahrkartenkontrolle wurde einem Betrüger zum Verhängnis, den die Kasseler Staatsanwaltschaft mit insgesamt drei Haftbefehlen sucht.
Dank Zugbegleiter sitzt nun nein Betrüger aus Volkmarsen hinter Gittern

Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Wie die Polizei berichtet, entwendete ein bislang Unbekannter 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen-Mengeringhausen.
Dieb zapft in der Nacht 350 Liter Diesel aus einem Lkw in Bad Arolsen ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.