Der Taucher in Willingen ist nicht ertrunken: Todesursache bleibt trotz Obduktion unklar

Der bei einem Tauchgang in der Schiefergrube Christine tödlich verunglückte Taucher aus Volkmarsen ist beim Institut für Rechtsmedizin Gießen obduziert worden.

Willingen -  Die Obduktion erbrachte kein eindeutiges Ergebnis zur Todesursache. Es ergaben sich keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden, meldet die Polizei.

Auch ein Ertrinken scheide als Todesursache aus, berichtet die Polizei. Als mögliche Todesursachen kommen eine gesundheitliche Ursache oder ein persönlicher Fehler beim Tauchen in Betracht, so die Polizei abschließend. Am 4. Juli war der 66-Jährige gemeinsam mit einem anderen Taucher  zu einem Tauchgang in der Schiefergrube Christine aufgebrochen. Hier die vorangegangenen Meldungen...

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet

An der Grundschule "Breiter Hagen" fand anlässlich der Woche der Wiederbelebung eine Erste Hilfe Aktionstag statt.
Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet

Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Zum Kreiserntedankfest des Altkreises Frankenberg am Sonntag, 30. September, wird erstmals auch ein Direktvermarkter-Markt angeboten. Den veranstaltet die Trachtengruppe …
Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Die Chronik gehörte einst dem ehemaligen Bürgermeister Dr. Paul Zimmermann. Er leitete die Geschicke Korbachs 40 Jahre lang von 1927 bis 1967.
Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Weltweit erster Premium-Stadtwanderweg wird in Frankenberg eröffnet

Die Stadt Frankenberg lädt zur Erstbegehung des neuen Premium-Stadtwanderwegs ein. Er wird am Sonntag, 23. September 2018, durch Bürgermeister Heß eröffnet.
Weltweit erster Premium-Stadtwanderweg wird in Frankenberg eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.