Taxifahrer brutal von Zechpreller in Dorfitter zusammengeschlagen

Taxi. Foto: Archiv/MEV

Anstatt seine Taxifahrt zu bezahlen hat ein Fahrgast in Vöhl-Dorfitter den Taxifahrer brutal zusammengeschlagen.

Dorfitter. Heute Nacht gegen 3 Uhr stieg eine stark alkoholisierte männliche Person vor einer Gaststätte in Höhe des Rathauses in ein Taxi eines Korbacher Unternehmens. Die Fahrt führte nach Dorfitter in die Straße "In der Schlade". Dort angekommen kramte der Gast in seiner leeren Geldbörse und zeigte diese auch dem Taxifahrer.

Daraufhin forderte der Taxifahrer den Gast auf die Fahrt zu bezahlen, da er sonst seinen Chef und die Polizei verständigen würde. Der Fahrgast reagierte auf die Äußerung sofort renitent, schlug erst gegen den Innenspiegel und dann auch in Richtung Taxifahrer, traf diesen aber nicht. Danach öffnete er die Beifahrertür und rannte davon.

Der Taxifahrer verfolgte den Fahrgast in Richtung Marbachseite und konnte ihn nach kurzer Verfolgung am Ärmel festhalten. Der Zechpreller drehte sich sofort um und schlug den Taxifahrer mehrfach mit der Faust ins Gesicht und trat ihn gegen das linke Bein. Durch die Faustschläge und Fußtritte wurde der Taxifahrer erheblich verletzt und blutete an der Nase.

Der Fahrgast wird wie folgt beschrieben: männlich, deutsch, 1,80Meter groß, schlank, kurze blonde Haare, orangene Jacke, Jeans. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Insbesondere Zeugen, die gegen 3 Uhr beobachtet haben, wie eine stark alkoholisierte Person beim Rathaus in ein Taxi eingestiegen ist. Hinweise nimmt die Polizeistation in Korbach, Tel.: 05631-9710, entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Keinen Kreisanzeiger bekommen? Hier Klicken!
Hersfeld-Rotenburg

Keinen Kreisanzeiger bekommen? Hier Klicken!

Waldhessen. Es ist Sonntag, der Tisch ist gedeckt. Was fehlt ist der Kreisanzeiger. Als morgendliche Frühstückslektüre oder mit einer Tasse Kaffee
Keinen Kreisanzeiger bekommen? Hier Klicken!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.