Teil der Fußgängerzone in Korbach wird 2017 zur großen Baustelle

Bahnhofstraße in Korbach im Dezember 2016. Foto: ma

In den kommenden zwölf Monaten haben die Bauarbeiter in der Bahnhofstraße von Korbach das Sagen. Dieser Teil der Fußgängerzone soll attraktiver werden

Korbach. Ein Teil der Fußgängerzone in Korbach wird 2017 zur Großbaustelle und soll bis zum Hessentag glänzen. In den kommenden zwölf Monaten haben die Bauarbeiter in der Bahnhofstraße das Sagen.Bessere Hausanschlüsse, neues Pflaster, mehr Funktionalität und eine höhere Attraktivität versprechen sich Bürgermeister Klaus Friedrich, Bauamtsleiter Stefan Bublak und Planer Nils Kortemeier vom neuen Konzept.Die Bahnhofstraße soll die Attraktivitästlücke zwischen dem neu entstehenden Bahnhof und dem bereits renovierten "Loch" (Am Berndorfer Tor) schließen, die im Ganzen die neue City und für Bahnreisende den neuen Empfang der Hansestadt bilden.Noch ist alles ein fließender Prozess. Der Plan vertrage durchaus Änderungen, Ideen sowie Anregungen, unterstreichen die Verantwortlichen. Fest steht aber, das Pflaster aus dem "Loch" (Am Berndorfer Tor) wird in der gesamten Bahnhofstraße fortgesetzt und die Beleuchtung der des zuletzt eingeweihten Parkdecks angeglichen.

In einer Eigentümer- und Anliegerversammlung wurde  der bisherige Plan vorgestellt. Demnach sorgt bald ein helleres Pflaster in der Mitte für eine optisch Abgrenzung. Dort sollen auf einer Breite von 4,20 Metern, Flächen entstehen für Sitzbänke, Begrünung, Spielgeräte, Wasserspiele und Sitzgelegenheiten der Gastronomie.Angeordnet wird dies in lockerer Folge, um jederzeit ein Queren der Fußgängerzone von Geschäft zu Geschäft zu ermöglichen. Um auch während der Bauzeit den Zugang zu allen Geschäften frei zu halten, soll es eine Baustelle in Etappen geben. Auch der Brandschutz spielt dabei eine wichtige Rolle. Im Vorfeld hat die Stadt bereits ein Brandschutzgutachten dafür erstellen müssen, um zu gewährleisten, dass die Feuerwehr während der Bauphase und im Notfall immer und überall hinkommt.

Der Zeitplan für die Großbaustelle Bahnhofstraße in Korbach

Im Januar 2017 soll alles für den anstehenden Bauauftrag auf den Weg gebracht sein. Zwischen Februar und April überprüft die EWF die Hausanschlüsse in der Bahnhofstraße und erneuert bei Bedarf die entsprechenden Leitungen.Zwischen Mai und August ist vorgesehen, dass zwei Bautrupps gleichzeitig die Seite zwischen dem Neubau (ehemals Schuhaus Herbertz) komplett erneuern.Vom Loch (Am Berndorfer Tor) aus arbeitet sich eine Baustelle bis zur Querstraße "Auf dem Kampe" vor. Zum selben Zeitpunkt wandert die zweite Baustelle von der Querstraße "Auf dem Kampe" in Richtung Bahnhof. Zwischen August und Oktober folgt dann die gegenüberliegende Seite im gleichen Ablauf. Im Anschluss wird der Übergang zur Großbaustelle am Korbacher Bahnhof geschaffen. Im Frühjahr 2018 sind die Einbauten (Beleuchtung, Sitzbänke, Begrünung) geplant und im März 2018 sollen die Arbeiten in der Bahnhofstraße beendet sein. Zeitgleich wird auch der Bahnhof mit all seinen Neuerungen (siehe vorangegangenen Bericht)   vorangetrieben.Finanziell möglich machen die Vorhaben die Finanzspritzen aus Wiesbaden und anderen Fördertöpfen im Vorfeld des Hessentages. Korbach kann deshalb aktuell rund elf Millionen Euro in seine Bauprojekte  investieren.

Lesen Sie dazu auch: Darum lohnt sich der Hessentag für eine Kommune...

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.