Teure Nacht im Burgergrill: Profis flexen den Tresor auf

+

Frankenberg. Heute haben sich Diebe, mit Trennschleifer bewaffnet, das Schnellrestaurant in der Ruhrstraße vorgeknöpft.

Frankenberg. Heute, vermutlich zwischen 1.30 Uhr und 5.45 Uhr, drangen ein oder mehrere Unbekannte gewaltsam in ein Schnellrestaurant in der Ruhrstraße ein. Dabei sind der oder die Unbekannten offensichtlich mit detaillierten Kenntnissen ausgestattet gewesen. Nachdem nämlich zunächst die Alarmanlage und Videoüberwachung außer Betrieb gesetzt werden konnten, drangen der oder die Einbrecher auf der Seite des Drive-In gewaltsam in den Küchenbereich ein. Von dort aus wurde die Tür zum Tresorraum aufgebrochen. In diesem Raum wurde ein Tresor mit einem Trennschleifer aufgeschnitten, um so an die Tageseinnahmen zu gelangen. Mit der Beute verschwanden der oder die Einbrecher unerkannt. Zur Höhe des Diebesgutes können keine Angaben gemacht werden, der angerichtete Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert
Waldeck-Frankenberg

Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert

Aus den Reihen der SPD wird im Zusammenhang mit dem Wurstwaren-Skandal in Waldeck-Frankenberg der Rücktritt des Kreisbeigeordneten Fritz Schäfer und die Freistellung des …
Wilke Wurst Skandal: Aus den Reihen der SPD wird der Rücktritt des zuständigen Dezernenten gefordert
Neue Windräder in Adorf: Betreiber ABO Wind baut Windpark um
Waldeck-Frankenberg

Neue Windräder in Adorf: Betreiber ABO Wind baut Windpark um

In der Gemeinde Diemelsee drehen sich zahlreiche Windkraft-Rotoren verschiedener Anlagen-Generationen. Fünf davon werden nun abgebaut und durch zwei neue, …
Neue Windräder in Adorf: Betreiber ABO Wind baut Windpark um
Kreis und EWF bündeln Baustellen: Investitionsplan bis 2026 steht
Waldeck-Frankenberg

Kreis und EWF bündeln Baustellen: Investitionsplan bis 2026 steht

Der Erste Kreisbeigeordnete Karl-Friedrich Frese und der Sachgebietsleiter für Kreisstraßenbau, Adolf Scheuermann, haben bei der Energie Waldeck-Frankenberg EWF) die …
Kreis und EWF bündeln Baustellen: Investitionsplan bis 2026 steht
StudiumPlus verabschiedet 43 Absolventen in Bad Wildungen und Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

StudiumPlus verabschiedet 43 Absolventen in Bad Wildungen und Frankenberg

Zum siebten Mal hat StudiumPlus an den Standorten Bad Wildungen und Frankenberg Absolventen verabschiedet.
StudiumPlus verabschiedet 43 Absolventen in Bad Wildungen und Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.