Deutschlands ältestes Amateurtheaterfestival setzt auf ein neues Format im Pandemie-Jahr

+
Eine Szene aus dem aktuellen Theaterstück von rohestheater, Theatergruppe der Mies-van-der-Rohe-Schule Aachen, „Der nackte Mensch – open source“, mit dem die Theaterwoche in Korbach eigentlich eröffnet worden wäre.

Deutschlands ältestes Amateurtheaterfestival gibt auch im Pandemie-Jahr nicht auf. Auch wenn die Aufführungen und Werkstätten der Theaterwoche Korbach ausfallen müssen, brauchen Theaterfreunde nicht ganz die Highlights des Festival zu verzichten.

Korbach - Viel Arbeit wurde in die Vorbereitung der Korbacher Theaterwoche gesteckt. Die soll auch durch die Coronakrise nicht gänzlich umsonst sein. Darum weicht die das Festival auf ein neues Format aus.

Beiträge der Theatergruppen und Werkstattleitungen sowie Videomaterial der geplanten Aufführungen sind entstanden und wurden von Lina Benndorf, Helmuth Feide und Michael Schwarzwald aufbereitet.

Vom 18. bis 22. Mai informiert täglich die Festivalzeitschrift „Spotlight“ online auf www.theaterwoche-korbach.de über das, was die verschiedenen Theatergruppe in petto haben. So soll zumindest eine „Virtuelle Theaterwoche“ laufen.

Zum Abschluss und Höhepunkt wird am 23. Mai 2020, um 10 Uhr die Tages- und die Sonderausgabe auf der Website eingestellt. Außerdem ruft der Förderverein und Veranstalter der Theaterwoche Korbach möglichst viele „Fans“ des Festivals auf bei seiner besonderen Abschlussaktion mitzumachen.

Am 23. Mai 2020 um 11.30 Uhr wird Walzer getanzt.

Ähnlich wie im Video unter https://youtu.be/mEmyZLaaRWc tanzt dann jeder Teilnehmer zu diesem Zeitpunkt, in der aktuellen Situation in der er sich gerade befindet: allein, mit Familie oder Partnern und wo genügend Platz ist. Dabei soll eine Szene so fotografiert werden, dass deutlich wird, an welchem Ort getanzt wird Das Foto senden die Teilnehmer anschließend an den Instagram-Account „theaterwochekorbach“.

Mit dieser Aktion wollen Förderverein und Veranstalter nicht nur die Verbundenheit unter Theaterleuten zeigen, sondern gleichzeitig auch all denen Dank aussprechen, die mit ihrer Arbeit und mit ihrem Verhalten einen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise leisten.

Wer keinen Internetzugang hat, muss trotzdem nicht auf die Infos zur Theaterwoche 2020 verzichten: Der Landkreis Waldeck-Frankenberg als Veranstalter stellt die Festivalzeitschrift in gedruckter Form zur Verfügung. Vorab können Exemplare schriftlich unter Angabe von Namen und Adresse sowie der Art der Übermittlung (per Post oder Abholung) beim Landkreis Waldeck-Frankenberg, z. H. Frau Frömel, Südring 2, 34497 Korbach angefordert werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

L 3080: Umfangreiche Bauarbeiten zwischen Abzweig nach Külte und Bahnhof Volkmarsen

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße 3080 zwischen dem Abzweig nach Külte und dem Bahnhof Volkmarsen. Vom 15. Juni bis Ende November wird dort in sechs …
L 3080: Umfangreiche Bauarbeiten zwischen Abzweig nach Külte und Bahnhof Volkmarsen

Hessischer Wettbewerb zu Plastikvermeidung: Die Preisträger aus Waldeck-Frankenberg

Umweltministerin Priska Hinz hat 28 hessische Vereine für ihre guten Ideen zur Plastikvermeidung ausgezeichnet, darunter auch einige Vereine aus Waldeck-Frankenberg.
Hessischer Wettbewerb zu Plastikvermeidung: Die Preisträger aus Waldeck-Frankenberg

Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

In Hessen haben sich bislang laut Sozialministerium 10.060 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (Stand: 2. Juni 2020). 480 Menschen sind inzwischen in …
Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

3.916 Unfälle im Kreis - Wild ist vielfach eine Gefahr

Die aktuelle Statistik der Polizeidirektion gibt Auskunft über die bekannt gewordenen Verkehrsunfälle in Waldeck-Frankenberg. Dabei werden seit 2015 in jedem Jahr rund …
3.916 Unfälle im Kreis - Wild ist vielfach eine Gefahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.