Thorsten Schäfer-Gümbel besucht das Berufsbildungszentrum in Korbach

+
Das Bild zeigt von links nach rechts: Friedrich Schüttler, Fritz Faupel, Esther Dilcher, Thorsten Schäfer-Gümbel, Ulrich Mütze, Gerhard Brühl, Heide-Rose Barbe und Kai Bremmer.

Der stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD verschafft sich einen Überblick über die Situation der Bildungseinrichtung und lobt die Arbeit des Ausbildungszentrums.

Korbach. Um sich über die Situation der Bildungseinrichtungen des Handwerks im ländlichen Raum zu informieren, besuchte der stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Esther Dilcher das Berufsbildungszentrum (BBZ) der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg in Korbach.

Kreishandwerksmeister Ulrich Mütze und sein Stellvertreter Fritz Faupel, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Gerhard Brühl sowie Vertreter des BBZ und der Kreishandwerkerschaft informierten den hessischen Spitzenpolitiker über die Entwicklung der Lehrlingszahlen, den Fachkräftebedarf im Handwerk sowie über die Modernisierungswünsche des Handwerks im Hinblick auf ihre Bildungsstätten.

Schäfer-Gümbel hob die volkswirtschaftliche Bedeutung des Wirtschaftszweiges Handwerk sowie die bildungspolitische Bedeutung ihrer Ausbildungszentren hervor, die gerade angesichts des Zustroms von geflüchteten Menschen ein hohes Maß an Integrationsarbeit erbringe.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Wildungen wird deutsche „Wanderhauptstadt“ 2020

Das wohl größte Wanderfest der Welt findet vom 1. bis 6. Juli 2020 in der Badestadt statt. Dann sollen sich zwischen 30.000 und 50.000 Wanderbegeisterte nicht nur zum …
Bad Wildungen wird deutsche „Wanderhauptstadt“ 2020

Katze Jara, ein Kaninchen-Trio und Kater Oskar suchen ein neues Zuhause

Zur Zeit sind die Haustiere in den Tierheimen Korbach, Bad Wildungen und Frankenberg untergebracht.
Katze Jara, ein Kaninchen-Trio und Kater Oskar suchen ein neues Zuhause

hr-fernsehen unterwegs: Altenlotheim präsentiert sich als "Dolles Dorf"

Altenlotheim präsentiert sich dem hr-fernsehen für die Reihe "Dolles Dorf". Die Sendung läuft am  Samstag, 20. Januar, ab 19.30 in der Hessenschau.
hr-fernsehen unterwegs: Altenlotheim präsentiert sich als "Dolles Dorf"

So sah der Streik der IG Metall in Frankenberg aus

Rund 400 Beschäftigte aus Betrieben der Metall- und Elektroindustrie sowie der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie haben in Frankenberg lautstark demonstriert. …
So sah der Streik der IG Metall in Frankenberg aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.