Bürokratie wiegt besonders schwer im Steinbruch

+
Bürokratie wiegt besonders schwer im Steinbruch, das hat Thorsten Schäfer-Gümbel bei seinem Besuch in Frankenau festgestellt und versprach die Bürokratie auf ein „pratikables Maß“ zu reduzieren.

Bürokratie wiegt besonders schwer im Steinbruch, das hat Thorsten Schäfer-Gümbel bei seinem Besuch in Frankenau festgestellt und versprach...

Frankenau. Thorsten Schäfer-Gümbel und seine Stellvertreterin in der hessischen SPD-Landtagsfraktion Dr. Daniela Sommer haben gemeinsam mit Bürgermeister Björn Brede den Steinbruch der Firma Mütze in Dainrode besucht.

Der Steinbruch „Hunold“ wurde um 1900 gegründet und ist seit mehr als 100 Jahren im Besitz der Familie Mütze. Seit 2015 wird die notwendige Erweiterung des Bruches geplant. Das anstehende Abbauvolumen biete für die weiteren Jahre/Jahrzehnte sichere Arbeitsplätze, berichtet der Geschäftsführer Ulrich Mütze.

„Wir stehen an der Seite der Handwerksverbände, wenn es darum geht, die Bedingungen der Betriebe zu verbessern“, verspricht Schäfer-Gümbel dem Handwerksbetrieb Mütze. Er wolle sich auch darum kümmern, dass der bürokratische Aufwand, wie die endlosen Fragebogen des Kraftfahrt-Bundesamtes, welche Handwerksbetriebe wie die Firma Mütze ständig bearbeiten müssen, auf ein praktikables Maß reduziert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gartenhütte brennt in Bad Wildungen: Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Auf 600 Euro beziffert die Polizei den Schaden, der beim Brand einer Gartenhütte im Bad Wildunger Ortsteil Armsfeld entstanden ist.
Gartenhütte brennt in Bad Wildungen: Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Ausbruch aus der Psychiatrie in Haina: Strafgefangene auf der Flucht festgenommen

Nach dem Ausbruch aus der Psychiatrie in Haina hat die Polizei die gesuchten Strafgefangene auf der Flucht am Bahnhof in Frankenberg festnehmen können.
Ausbruch aus der Psychiatrie in Haina: Strafgefangene auf der Flucht festgenommen

10 Jahre NationalparkZentrum in Vöhl: Eine runde Sache

Als am 18. Januar 2008 das Nationalparkzentrum in Vöhl-Herzhausen eröffnet wird, war klar, das wird „eine runde Sache“. Nicht nur das futuristische Gebäude auch die …
10 Jahre NationalparkZentrum in Vöhl: Eine runde Sache

Nationalparkzentrum in Vöhl feiert 10-jähriges Bestehen

Mit einem fröhlichen Fest für Groß und Klein wurde am Sonntag, 17. Juni 2018, das 10-jährige Jubiläum des NationalparkZentrums Kellerwald gefeiert.
Nationalparkzentrum in Vöhl feiert 10-jähriges Bestehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.