Tierischer Therapeut

Bad Arolsen. Das Sophienheim hat einen ganz speziellen neuen "Mitarbeiter". Er heißt Ron und ist ein Labradormix, der die Prüfung zum Päd

Bad Arolsen. Das Sophienheim hat einen ganz speziellen neuen "Mitarbeiter". Er heißt Ron und ist ein Labradormix, der die Prüfung zum Pädagogik-Begleithund schaffte. Künftig unterstützt er die  Arbeit der Pädagogen. Die Einschränkungen von Kindern und Jugendlichen treten in den Hintergrund. Sie spüren, dass das Tier sie akzeptiert, wie sie sind. Sie werden durch das Tier nicht bewertet. Der Hund dient auch als Anregung für Gespräche. Viele Dinge können Kinder und Jugendliche einfacher einem Tier erzählen. Ron soll vielseitig eingesetzt werden. Allein durch seine Anwesenheit beruhige er den Gruppenalltag. Bei Spaziergängen oder Pacour-Arbeit regt Ron zu Bewegung an, motiviert zum Agieren an der frischen Luft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten steigt in Hessen trotz der Maßnahmen zur Eindämmung weiter. 26 Tote und 3.582 Infizierte sind es aktuell.
Neue Zahl der Coronavirus Infektionen in Hessen

Nähaktion für Behelfs-Mundschutz in Korbach

Im Rahmen des Projekts „Hilfe gesucht?!“ der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Korbach und der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Korbach werden noch näheifrige …
Nähaktion für Behelfs-Mundschutz in Korbach

Ortsdurchfahrt Flechtdorf: halbseitige Sperrung wegen Schadstellenbeseitigung

In der Ortsdurchfahrt Flechtdorf muss die Fahrbahn im Bereich Mühlhäuser Weg vom 2. April bis voraussichtlich 7. April halbseitig gesperrt werden.
Ortsdurchfahrt Flechtdorf: halbseitige Sperrung wegen Schadstellenbeseitigung

Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Ein Exhibitionist beschäftigt die Polizei in Bad Wildungen. Im Kurpark von Reinhardshausen belästigte er eine Frau zweimal. Die Polizei bittet um Hinweise.
Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.