Tierschützer in Hessen jubeln: Führerschein für Hundehalter wird im neuen Gesetz vorgeschrieben

Dass der Hessische Landtag den Weg für eine bessere Hundegesetzgebung in Hessen frei gemacht hat, begrüßt die Tierschutzorganisation TASSO e.V. Damit könnte die Zahl der Hundebisse und Beißattacken zurückgehen.

Hessen - „Mit der Verabschiedung des Gesetzes zu Neuausrichtung des Verfassungsschutzes besteht nun die Möglichkeit, einen Hundeführerschein und eine Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Hunde in Hessen vorzuschreiben.“ Die Tierschützer halten besonders die Änderung im Bereich für die öffentliche Sicherheit und Ordnung für sinnvoll.

„Der Hundeführerschein und die Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht sind wesentliche Bestandteile einer modernen Hundegesetzgebung, tragen zu einer Verbesserung des Tierschutzes bei und führen zu einer tatsächlichen Prävention von Hundebissen. Daher begrüßen wir diese Gesetzesänderung und fordern nun von der Landesregierung eine rasche Umsetzung noch in dieser Legislaturperiode“, sagt Mike Ruckelshaus, Leiter Tierschutz Inland bei der Tierschutzorganisation TASSO e.V.

„Gleichwohl werden wir uns weiterhin für die Abschaffung der Rasseliste einsetzen, da diese keinen wirkungsvollen Beitrag für eine effektive Gefahrenabwehr geleistet hat, wie die Beißstatistiken des Innenministeriums belegen“, so Ruckelshaus. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Qualität statt Masse - Battenberg will sich als Premiumwanderregion etablieren

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Wanderinstitut ist das „Wandermärchen Burgwald – Ederbergland“ entstanden. Es wird angestrebt, dass sich der Burgwald und das …
Qualität statt Masse - Battenberg will sich als Premiumwanderregion etablieren

Blaue Stühle: An diesem Rundweg sitzt man ungewöhnlich

Auf dem Rundweg "Der Blaue Stuhl" in Bad Wildungen gibt es ein neues Exemplar. Mitarbeiter des Bauhofs haben ihn im Bereich Herrenmühlsweg aufgestellt.
Blaue Stühle: An diesem Rundweg sitzt man ungewöhnlich

Hebamme mit Leib und Seele: 900 Geburten in 25 Jahren

Irene Rudersdorf-Wilke begleitet seit einem Vierteljahrhundert Mütter bei der Geburt.
Hebamme mit Leib und Seele: 900 Geburten in 25 Jahren

Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

Der Fahrer des Lastwagens hatte zuvor einen leichten Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem nur sehr geringer Sachschaden entstand. Bei der anschließenden …
Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.