Tödlicher Motorradunfall bei Haina

Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.
1 von 5
Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.
Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.
2 von 5
Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.
Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.
3 von 5
Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.
Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.
4 von 5
Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.
Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.
5 von 5
Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.

Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.

Haina - Vermutlich war es ein Fahrfehler, welcher einem 31-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag in der Gemarkung Haina (Kloster) das Leben kostete.

Der junge Mann befuhr die L3077 von Löhlbach kommend in Richtung Haina, als er sich im Bereich einer Linkskurve vermutlich verbremste und stürzte. Der Mann rutschte samt seinem Motorrad unter der Leitplanke durch, riss dabei eine Halterung der Schutzplanke ab und fiel eine rund zehn Meter tiefe Böschung hinab. Sein Motorrad schleuderte knapp 50 Meter weiter und kam schwer beschädigt auf einem Wirtschaftsweg zum Liegen.

Trotz sofortiger Hilfe durch Ersthelfer und der weiteren Versorgung durch den Rettungsdienst, verstarb der 31-jährige Mann aus Angelburg an der Unfallstelle. Ein angeforderter Rettungshubschrauber drehte unverrichteter Dinge kurz vor Haina wieder ab. Aufgrund des steilen und unwegsamen Geländes wurde zudem die Feuerwehr zur rettungsdienstlichen Unterstützung an die Einsatzstelle bestellt.

Die L3077 war während der Rettungs-, Bergungs- und Gutachtermaßnahmen für rund drei Stunden für den Verkehr voll gesperrt. Am Motorrad entstand Totalschaden. Im Einsatz waren neben der Polizei Frankenberg, zwei Rettungswagen, ein Notarzt, ein Rettungshubschrauber, die Feuerwehren aus Haina, Löhlbach und Halgehausen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

Der Fahrer des Lastwagens hatte zuvor einen leichten Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem nur sehr geringer Sachschaden entstand. Bei der anschließenden …
Polizei legt gefährlichen Holzlaster bei Bad Arolsen still

„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Das Open Air-Theaterstück „Josephine & Parcival“ wird im Amphitheater am NationalparkZentrum in Herzhausen gezeigt.
„Josephine & Parcival“: Open-Air-Figurentheater am Nationalparkzentrum

Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Die beliebte Wassererlebniswelt an der Sperrmauer - der Aquapark - bleibt wegen der Corona-Pandemie weiterhin außer Betrieb, teilt die Gemeinde Edertal mit.
Der Aquapark nahe der Sperrmauer am Edersee bleibt trocken

Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Reiserückkehrer, die beispielsweise aus dem Urlaub oder von einer Geschäftsreise nach Waldeck-Frankenberg zurückkommen, können sich an ihren Hausarzt wenden, der alles …
Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.