Tödlicher Unfall: 18-Jähriger sieht Fußgänger nicht

Gestern kam es bei Battenberg zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 56-jähriger Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Tödlich verletzt wurde ein 56-jähriger Mann aus Allendorf (Eder) am Freitag, 15. Dezember, um 18.42 Uhr, als er die Bundesstraße 253 zwischen den Ortsteilen Rennertehausen und Battenberg überqueren wollte.

Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer, ebenfalls aus Allendorf (Eder), der die Bundesstraße aus Richtung Frankenberg kommend befuhr, erkannte den Mann in der Dunkelheit nicht rechtzeitig, so dass der Fußgänger vom Fahrzeug erfasst wurde.

 Der Fußgänger verstarb noch an der Unfallstelle. Der Pkw-Fahrer sowie sein 17-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt.

Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Die Bundesstraße musste für rund 3 1/2 Stunden voll gesperrt werden. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges beziehungsweise zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Nicolas Armer

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wenn Frankenbergs Bürgermeister sein Wette verliert wird er Kindergärtner

Der Rathauschef Rüdiger Heß wettet, dass sich am 28. April 2019 in Frankenberg mindestens 775 Old- und Youngtimer versammeln – passend zum 775-jährigen Stadtjubiläum. …
Wenn Frankenbergs Bürgermeister sein Wette verliert wird er Kindergärtner

Hatzfeld-Holzhausen: Sammeltaxi ersetzt Buslinie 540

Das Sammeltaxi ersetzt die Buslinie 540 im Bereich von Hatzfeld-Holzhausen in der Zeit vom 23. bis 26. April 2019.
Hatzfeld-Holzhausen: Sammeltaxi ersetzt Buslinie 540

Vorstand des Bathildisheims spricht künftig ein Wörtchen mit bei der Ausgestaltung des Bundesteilhabegesetzes

Der Fachliche Vorstand des Bathildisheim e.V. Dr. Christian Geyer ist in den Vorstand des Bundesverbandes evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) gewählt worden.
Vorstand des Bathildisheims spricht künftig ein Wörtchen mit bei der Ausgestaltung des Bundesteilhabegesetzes

Scheinwerfer an BMW 116i in Frankenberg eingeschlagen

In der Nacht zu Dienstag 16. April 2019 ist in Frankenberg an einem schwarzen BMW 116i der linke Scheinwerfer mutwillig eingeschlagen worden.
Scheinwerfer an BMW 116i in Frankenberg eingeschlagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.