Tödlicher Unfall: 18-Jähriger sieht Fußgänger nicht

Gestern kam es bei Battenberg zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 56-jähriger Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Tödlich verletzt wurde ein 56-jähriger Mann aus Allendorf (Eder) am Freitag, 15. Dezember, um 18.42 Uhr, als er die Bundesstraße 253 zwischen den Ortsteilen Rennertehausen und Battenberg überqueren wollte.

Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer, ebenfalls aus Allendorf (Eder), der die Bundesstraße aus Richtung Frankenberg kommend befuhr, erkannte den Mann in der Dunkelheit nicht rechtzeitig, so dass der Fußgänger vom Fahrzeug erfasst wurde.

 Der Fußgänger verstarb noch an der Unfallstelle. Der Pkw-Fahrer sowie sein 17-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt.

Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Die Bundesstraße musste für rund 3 1/2 Stunden voll gesperrt werden. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges beziehungsweise zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Nicolas Armer

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Zum Kreiserntedankfest des Altkreises Frankenberg am Sonntag, 30. September, wird erstmals auch ein Direktvermarkter-Markt angeboten. Den veranstaltet die Trachtengruppe …
Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Die Chronik gehörte einst dem ehemaligen Bürgermeister Dr. Paul Zimmermann. Er leitete die Geschicke Korbachs 40 Jahre lang von 1927 bis 1967.
Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Weltweit erster Premium-Stadtwanderweg wird in Frankenberg eröffnet

Die Stadt Frankenberg lädt zur Erstbegehung des neuen Premium-Stadtwanderwegs ein. Er wird am Sonntag, 23. September 2018, durch Bürgermeister Heß eröffnet.
Weltweit erster Premium-Stadtwanderweg wird in Frankenberg eröffnet

Immer mehr Kids: Kindergarten in Rosenthal muss erneut ausgebaut werden

Weil der Platz im Kindergarten "Pusteblume" nicht mehr ausreicht für den Nachwuchs, muss er ausgebaut werden. 160.000 Euro kommen vom Kreis.
Immer mehr Kids: Kindergarten in Rosenthal muss erneut ausgebaut werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.