Tödlicher Unfall: Polizei geht von Fahrfehler aus

+
Foto: HessennewsTV

Hundsdorf. Das Gutachten zum tödlichen Verkehrsunfall vom 19.12.2012 bei Bad Wildungen-Hundsdorf schließt einen technischen Defekt als Ursache aus.

Hundsdorf. Das Gutachten zum tödlichen Verkehrsunfall vom 19.12.2012 bei Bad Wildungen-Hundsdorf schließt einen technischen Defekt als Ursache aus. Wie die Polizei mitteilt lässt sich der 67-jährige Fahrzeugführer aus Bad Wildungen sich anwaltlich vertreten. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei von einem Fehler des Fahrzeugführers aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Zeugen geschockt - „Hatte dreijähriges blutendes Kind im Arm“

In Volkmarsen in Nordhessen ist es am Nachmittag bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Mercedes-Fahrer ist in die Zuschauermenge …
Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Zeugen geschockt - „Hatte dreijähriges blutendes Kind im Arm“

Bilder vom Tatort nach dem schrecklichen Zwischenfall in Volkmarsen

Am 24. Februar 2020 kam es im Rahmen des Rosenmontagsumzugs in Volkmarsen zu einem versuchten Tötungsdelikt.
Bilder vom Tatort nach dem schrecklichen Zwischenfall in Volkmarsen

Generalstaatsanwaltschaft: In Volkmarsen wurden 52 Menschen verletzt, darunter 18 Kinder

Generalstaatsanwaltschaft hat die Zahl der Verletzten nun genau beziffert. 52 Menschen mussten dem ärztlich versorgt werden.
Generalstaatsanwaltschaft: In Volkmarsen wurden 52 Menschen verletzt, darunter 18 Kinder

Motorenbrand in Biogasanlage

In Grüsen brannte am Abend der Motor einer Biogasanlage.
Motorenbrand in Biogasanlage

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.