Tödlicher Verkehrsunfall: 21-Jähriger war betrunken

Hatzfeld. Bei dem tragischen Verkehrsunfall am Sonntag, den 19. August um 22.47 Uhr wurde ein 21-jähriger Mann aus Hatzfeld tödlich verletzt. Zum Ze

Hatzfeld. Bei dem tragischen Verkehrsunfall am Sonntag, den 19. August um 22.47 Uhr wurde ein 21-jähriger Mann aus Hatzfeld tödlich verletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls war der Hatzfelder deutlich alkoholisiert.

Eingangs einer scharfen Linkskurve kam er mit seinem älteren roten Ford Sierra nach rechts von der Fahrbahn (Kreisstraße K 115, Gemarkung Hatzfeld-Ebenfeld) ab und prallte frontal gegen eine Transformatorenstation. Die Rettungskräfte konnten dem jungen Mann nicht mehr helfen, er war auf der Stelle tot. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beauftragte die Frankenberger Polizei einen Gutachter, um das Unfallgeschehen zu rekonstruieren. An dem Fahrzeug konnten keine technischen Mängel festgestellt werden, auf die ein Unfallgeschehen zurückzuführen wäre. Sein Blutalkoholwert lag im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit, die bei 1,1 Promille beginnt. Deshalb geht die Polizei von einem folgenschweren alkoholbedingten Fahrfehler aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.