Touristenbilanz

Frankenberg. Eine beraus positive Bilanz legten Brgermeister Christian Engelhardt als Vorsitzender des Ederbergland Touristik e. V.

Frankenberg. Eine beraus positive Bilanz legten Brgermeister Christian Engelhardt als Vorsitzender des Ederbergland Touristik e. V. und Geschftsfhrerin Silvia Fries vor. Das Jahr 2007 brachte gestiegene bernachtungszahlen, mehr Prospektanforderungen, mehr Besucher im Bro der Ederbergland Touristik am Frankenberger Untermarkt und eine spezielle Route fr Motorradtouristen.Christian Engelhardt und Silvia Fries freuten sich vor allem, dass die Besucherzahlen in der Touristinformation am Untermarkt in Frankenberg in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen sind: waren es im Jahr 2003 noch 1.406 Gste, stieg die Zahl der Besucher auf 3.705 im Jahr 2007. Derzeit hat der Verein 93 Mitglieder, 9 neue Mitgliedsbetriebe kamen im Jahr 2007 hinzu. Einige Betriebe haben sich in diesem Jahr erweitert. Die bernachtungszahlen in Battenberg sind im Vergleich zum Vorjahr von 18.294 auf 19.566 (Januar-Oktober, die Zahlen fr November und Dezember liegen noch nicht vor) gestiegen. In Frankenberg lagen die bernachtungen im Jahr 2006 bei 22.995 und stiegen auf 24.079 im Jahr 2007 (Januar-Oktober). In Hatzfeld liegen die bernachtungszahlen bei 3.239 im Jahr 2007 und fallen somit im Vergleich zum Vorjahr positiv aus (2006: 1.514). Schwerpunkt der Tourismuswerbung fr das Ederbergland sind die Bereiche Wandertourismus, Motorradtourismus und Fahrradtourismus. Rund 45 % der deutschen Urlauber ber 14 Jahren nutzten im Jahr 2006 das Fahrrad im Urlaub. Der Radtourismus stellt mit geschtzten fnf Milliarden Euro Umsatz bundesweit einen betrchtlichen Wirtschaftsfaktor dar, betonte Vorsitzender Christian Engelhardt. Auch Busreiseveranstalter stellten sich zunehmend auf den Fahrradtourismus ein. Mit speziellen Fahrradanhngern und besonderen Pauschalangeboten erreichten sie 2006 deutliche Zuwachsraten. Da der Ederradweg direkt durch die Orte Hatzfeld, Reddighausen, Dodenau, Battenberg, Battenfeld, Rennertehausen, Frankenberg und Viermnden fhrt, ist es fr die Betriebe wichtig, sich auf die Zielgruppe Radfahrer einzustellen, bekrftigte Geschftsfhrerin Fries. Der Ederradweg liege von einigen Betrieben nur ein paar Meter entfernt. Ein kleines Schild mit einer aktuellen Tageskarte oder einem speziellen Angebot fr Radfahrer an den Wochenenden in den Sommermonaten bringt mit Sicherheit mehr Gste. Auf sich aufmerksam machen! heie die Devise. Nicht nur Radwege sondern auch Motorradrouten und Wanderwege fhren durch das Ederbergland. Nach der offiziellen Einweihung der Ederberglandroute fr Motorradfahrer, die in 2007 stattfand, wird die Region mit dieser Route im Bereich des Motorradtourismus qualitativ und konsequent weitervermarktet. Zahlreiche Betriebe, besonders in Dodenau, haben sich an diesem Projekt beteiligt, berichtete Christian Engelhardt.Wandern ist nach wie vor in. Im Ederbergland werden im Frhjahr 2008 sieben Rundwanderwege vom Deutschen Wanderinstitut mit dem Deutschen Wandersiegel zertifiziert, informierte Silvia Fries. Das Wandersiegel sei das Gtezeichen fr Premiumwege und mache die Qualitt eines Wanderweges quantitativ messbar. Ein umfangreicher Kriterienkatalog ermgliche es, die Strken und Schwchen eines Wanderweges mglichst genau und objektiv zu erfassen. Er enthalte Qualittskriterien fr eine wettbewerbsfhige Wanderinfrastruktur, welche die Wanderwege sowie ihr Umfeld bewerten, erluterte die Geschftsfhrerin.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

Flammen statt knisternder Erotik: So sieht es im verlassenen Nachtclub heute aus

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik. Doch anstatt heiß wurde es dort zuletzt nur brenzlig.
Flammen statt knisternder Erotik: So sieht es im verlassenen Nachtclub heute aus

Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Nach dem vernichtenden Brand an der Mülldeponie in Flechtdorf müssen Abfälle nun zu verschiedenen Behandlungsanlagen transportiert werden.
Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Es wurde opulent bei der großen Eröffnungsgala in der eigens errichteten Arena auf der Wehrweide, wo die Europeade samt den rund 2.500 Mitwirkenden einen Abend des …
Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.