Trockenheit belastet Sportplätze in Diemelsee

Die CDU Diemelsee hat sich ein Bild über den Zustand der Sportplätze gemacht.
+
Die CDU Diemelsee hat sich ein Bild über den Zustand der Sportplätze gemacht.

Die Trockenheit der vergangenen Jahre setzt auch den Sportplätzen in Diemelsee zu. Die CDU Diemelsee hat sich deshalb ein Bild gemacht und sich mit Vertretern der Spielgemeinschaft SG) bzw. Jugendspielgemeinschaft JSG) Vasbeck/Adorf ausführlich über die bevorstehenden Herausforderungen ausgetauscht.

Diemelsee -Die Trockenheit der vergangenen Jahre setzt auch den Sportplätzen in Diemelsee zu. Die CDU Diemelsee hat sich deshalb ein Bild gemacht und sich mit Vertretern der Spielgemeinschaft SG) bzw. Jugendspielgemeinschaft JSG) Vasbeck/Adorf ausführlich über die bevorstehenden Herausforderungen ausgetauscht.

Eine Bewässerung der Sportplätze in Adorf und Vasbeck sei insbesondere während der trocknen Sommermonate notwendig, erklärten Vertreter der SG Vasbeck/Adorf. Dies könnte durch einen Beregnungswagen sichergestellt werden. Da jedoch in den letzten Jahren keine Bewässerung der Sportplätze erfolgt ist, sind diese mittlerweile in einem sehr harten und unebenen Zustand. Sobald die Bewässerung der Sportplätze sichergestellt ist, beabsichtigen die Vereinsvertreter die Sportplätze professionell aufarbeiten zu lassen. Hierbei werden unter anderem mit einer speziellen Maschine kleine Löcher in die Erde gestanzt, aus denen Erde entnommen und durch Sand ersetzt wird.

Am Sportplatz in Adorf sind die Fichtenbäume an der Ostseite aufgrund der Trockenheit abgestorben und wurden gefällt. In der Vergangenheit dienten die Fichten in gewisser Weise als Ersatz für einen Ballfangzaun. Nun landen die Bälle oft auf benachbarten Grundstücken oder in den Dornen des Gebüsches. Aus diesem Grund ist die Anschaffung eines Ballfangzaunes notwendig.

„Gerne unterstützen wir die Vereine bei der Suche nach geeigneten Fördertöpfen“, sagte Björn Stöcker die Hilfe der CDU Diemelsee zu. „Hierzu ist bereits ein Gespräch der Gemeinde und der Vereine mit dem Landessportbund geplant“, ergänzte Fraktionsvorsitzende Dr. Beate Schultze. „Bei der Vereinsförderung müssen wir beachten, dass die gesamte Vereinslandschaft sich dort wiederfindet“, sagte Jörg Weidemann. „Die Förderung von Vereinen und Ehrenamt wird auch ein wichtiges Thema unseres Wahlprogrammes für die Kommunalwahl im nächsten Jahr seien“, betonte Jan-Wilhelm Pohlmann.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grenzwert in Waldeck-Frankenberg überschritten: Landkreis ordnet Schutzmaßnahmen an

Am Wochenende hat auch der Landkreis Waldeck-Frankenberg den Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten. Zum …
Grenzwert in Waldeck-Frankenberg überschritten: Landkreis ordnet Schutzmaßnahmen an

Lions fördern App für das Gedenkportal Korbach

An das Schicksal der in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgten und ermordeten Korbacher soll mit der Smartphone-App „Gedenkportal KB“ erinnert werden.
Lions fördern App für das Gedenkportal Korbach

Wandel der Jahreszeiten in Norwegen und Schweden

Globetrotter Reinhard Pantke war über vier Monate per Fahrrad, zu Fuß und per Schiff in Norwegen und Schweden unterwegs. Bilder und Filme dieser Reisen werden am …
Wandel der Jahreszeiten in Norwegen und Schweden

Virus verunsichert Vereine: Geld und Mitglieder werden bei den Sportlern knapper

Geld und Mitglieder werden bei den Sportvereinen knapper wegen der fortschreitenden Coronakrise.
Virus verunsichert Vereine: Geld und Mitglieder werden bei den Sportlern knapper

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.