Trunkenbold im Dauerrausch: Kinder belästigt und unglaubliche vier Promille

+

Frankenberg/Allendorf. Ein volltrunkener 51-jähriger aus Allendorf fuhr am Sonntagnachmittag um 15.45 Uhr mit einem Damenrad durch die Adalbert-Stift

Frankenberg/Allendorf. Ein volltrunkener 51-jähriger aus Allendorf fuhr am Sonntagnachmittag um 15.45 Uhr mit einem Damenrad durch die Adalbert-Stifter-Straße. Dort belästigte er mehrere Kinder und versuchte sie zu packen. Als die Kinder wegliefen, wurde er so ärgerlich, dass er sein Fahrrad gegen ein geparktes Auto schleuderte und dadurch beschädigte. Im Anschluss radelte er mit seinem Rad in Richtung Danziger Platz und damit direkt in die Arme der heraneilenden Polizeistreife.

Der Mann ist bei der Polizei als Trunkenbold bekannt, der immer wieder im Rausch Straftaten im Rausch begeht. Auch bei dieser Tat spielte Alkohol wohl eine Hauptrolle, denn bei einem Alkotest ergab sich ein Rekord verdächtiger Wert von über vier Promille.

Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten zudem noch ein Portmonee, dass am frühen Sonntagmorgen gegen 1 Uhr in einer Gaststätte am Obermarkt gestohlen worden war. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sollte der Allendorfer im Polizeigewahrsam ausgenüchtert werden, wurde aber aufgrund seines hohen Alkoholspiegels vorsorglich in das Krankenhaus verlegt.

Heute wollte er dann zur Mittagszeit sein sichergestelltes Fahrrad bei der Polizeistation abholen, musste aber unverrichteter Dinge wieder von dannen ziehen, denn sein Alkoholspiegel lag bereits wieder jenseits der 3,5 Promille.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Wilke Wurstskandal: Interne Ermittlungen beim Landkreis sprechen Lebensmittelüberwachung frei

Die zuständigen Mitarbeiter des Kreises haben im Fall der tödlichen Listerien in Zusammenhang mit Wilke Wurstwaren einen guten Job gemacht, erklärt Landrat Dr. Reinhard …
Nach Wilke Wurstskandal: Interne Ermittlungen beim Landkreis sprechen Lebensmittelüberwachung frei

Fotos: Abbau der Pergola am Korbacher Stadtpark hat begonnen

Die Stadt Korbach hat mit dem Abbau der Pergola am Stadtpark begonnen.
Fotos: Abbau der Pergola am Korbacher Stadtpark hat begonnen

Trotz Protest: Stadt Korbach lässt Pergola am Park demontieren

Trotz vorangegangener Proteste hat gestern die Demontage der Pergola im Stadtpark Korbach begonnen.
Trotz Protest: Stadt Korbach lässt Pergola am Park demontieren

Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen

Zwei Tage Mittelalter: In Korbach nahm  einer der größten mittelalterichen Märkte wieder zügig Fahrt auf und brachte Zehntausenden Besuchern tolle Markttage bei …
Mittelalterlicher Markt in Korbach: Der Besucherstrom wollte am Wochenende nicht abreißen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.