Über 25 Jahre im Einsatz für die FWG

Doris Meuser, Volker Becker, Erika Arnold, Wilhelm Arnold, Uwe Steuber und und Heinrich Hoffmann. Foto: FWG
+
Doris Meuser, Volker Becker, Erika Arnold, Wilhelm Arnold, Uwe Steuber und und Heinrich Hoffmann. Foto: FWG

Die Freie Wählergemeinschaft Waldeck-Frankenberg hat Wilhelm Arnold nach über 25-jähriger Tätigkeit aus der Kreistagsfraktion verabschiedet.

Diemelsee. Die Freie Wählergemeinschaft Waldeck-Frankenberg (FWG) hat Wilhelm Arnold (Diemelsee-Sudeck) aus der Kreistagsfraktion verabschiedet. FWG- Kreistagsfraktions-vorsitzender Heinrich Hofmann und FWG-Kreisvorsitzender Uwe Steuber bedankten sich bei Wilhelm Arnold für seine über 25-jährige Tätigkeit in der Kreistagsfraktion der Freien Wähler, insbesondere seine 21 Jahre als Fraktionsvorsitzender.

Wilhelm Arnold habe in unzähligen Gremien des Landkreises mitgewirkt und sei ein außerordentlich kompetenter, verlässlicher, anerkannter, menschlicher und durchsetzungsstarker Kommunalpolitiker, der sich große Verdienste um das Gemeinwohl und die FWG erworben habe. Erika Arnold erhielt einen Blumenstrauß für die jahrzehntelange Unterstützung ihres Ehemannes.

Bürgermeister Volker Becker aus Diemelsee würdigte Arnolds Engagement aus gemeindlicher Sicht. Kai Schumacher von den Freien Wählern Korbach sagte Arnold Dank für die hervorragende  Zusammenarbeit mit dem Stadtverband. In teils emotionalen Beiträgen gingen der ehemalige Erste Kreisbeigeordnete Peter Niederstraßer und Kreistagsmitglied Doris Meuser auf das freundschaftliche Miteinander in teils stürmischen kommunalpolitischen Zeiten ein und betonten, wie wichtig die von Arnold erfahrene Unterstützung war.

Wilhelm Arnold bedankte sich seinerseits bei seinen langjährigen politischen Weggefährten für das gute Zusammenwirken, vor allem aber bei seiner Ehefrau Erika, deren Unterstützung ihm seine Ehrenämter ermöglicht habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Edersee hautnah - hr-fernsehen geht auf Entdeckungstour

Wohin in den Ferien? Vor dieser Frage stehen gerade viele Menschen, und hr-Moderator Tobi Kämmerer will dabei helfen, sie zu beantworten. Zur Urlaubssaison wurde aus …
Edersee hautnah - hr-fernsehen geht auf Entdeckungstour

Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Im Stadtteil Külte wurde das letzte Neubaugebiet „An der Schule“ mit 18 Bauplätzen im Jahr 2004 erschlossen. Die letzten Bauplätze wurden 2016 verkauft und bebaut. Das …
Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie hierzulande auf 11.062 angestiegen. Es sind bisher 514 Menschen …
Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Die Kläranlage in Asel muss dringend saniert werden, sonst droht der Entzug der Einleitungserlaubnis in den Edersee. Die Anlage wurde 1981 gebaut und erfüllt längst …
Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.