Überflüssige Steuer

Waldeck-Frankenberg. Die Jagdsteuer ist eine Bestrafung fr die Jger, meint Heinrich Heidel. Der Vorsitzende des Verban

Waldeck-Frankenberg. Die Jagdsteuer ist eine Bestrafung fr die Jger, meint Heinrich Heidel. Der Vorsitzende des Verbandes der Jagdgenossenschaften Frankenberg hlt die Steuer fr berflssig. Sie gehrt abgeschafft.Die Belastung der Jger bei der Beseitigung von Fallwild sei durch EU-Hygienevorschriften gestiegen. Die Jgerinnen und Jger bernehmen seit langem freiwillig und unentgeltlich wichtige ffentliche Aufgaben, wie die Beseitigung von Wild nach Verkehrsunfllen oder die Ausbringung von Impfkdern gegen Tollwut. Bei steigendem Aufwand auch noch eine Steuer oben drauf zu schlagen, die unterm Strich in weiten Teilen des Landes weniger Ertrag bringt als ihre Erhebung kostet, ist brokratischer Unsinn. So ist den Jgerinnen und Jgern die bernahme der gesellschaftlichen Aufgaben zur Pflege von Flora und Fauna nicht mehr vermittelbar, kritisierte Heidel. Auf Kreisebene wird er als Vorsitzender des Verbandes der Jagdgenossenschaften Frankenberg zu einem Gesprch mit den Jagdgenossen aus Waldeck, sowie den Jgervereinigungen der unteren Jagdbehrde und der Veterinrabteilung einladen. Dabei sollen Wege und Mglichkeiten einer fr alle tragbaren Lsung mit der Hessischen Tiersuchenkasse gesucht werden, um den EU-Hygienevorschriften gerecht zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

Flammen statt knisternder Erotik: So sieht es im verlassenen Nachtclub heute aus

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik. Doch anstatt heiß wurde es dort zuletzt nur brenzlig.
Flammen statt knisternder Erotik: So sieht es im verlassenen Nachtclub heute aus

Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Nach dem vernichtenden Brand an der Mülldeponie in Flechtdorf müssen Abfälle nun zu verschiedenen Behandlungsanlagen transportiert werden.
Neue Voraussetzungen für private und gewerbliche Restabfälle nach dem Brand in Flechtdorf

Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Es wurde opulent bei der großen Eröffnungsgala in der eigens errichteten Arena auf der Wehrweide, wo die Europeade samt den rund 2.500 Mitwirkenden einen Abend des …
Europa feiert in Frankenberg: Größtes Folklorefest mit opulenter Gala eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.