Überflüssige Steuer

Waldeck-Frankenberg. Die Jagdsteuer ist eine Bestrafung fr die Jger, meint Heinrich Heidel. Der Vorsitzende des Verban

Waldeck-Frankenberg. Die Jagdsteuer ist eine Bestrafung fr die Jger, meint Heinrich Heidel. Der Vorsitzende des Verbandes der Jagdgenossenschaften Frankenberg hlt die Steuer fr berflssig. Sie gehrt abgeschafft.Die Belastung der Jger bei der Beseitigung von Fallwild sei durch EU-Hygienevorschriften gestiegen. Die Jgerinnen und Jger bernehmen seit langem freiwillig und unentgeltlich wichtige ffentliche Aufgaben, wie die Beseitigung von Wild nach Verkehrsunfllen oder die Ausbringung von Impfkdern gegen Tollwut. Bei steigendem Aufwand auch noch eine Steuer oben drauf zu schlagen, die unterm Strich in weiten Teilen des Landes weniger Ertrag bringt als ihre Erhebung kostet, ist brokratischer Unsinn. So ist den Jgerinnen und Jgern die bernahme der gesellschaftlichen Aufgaben zur Pflege von Flora und Fauna nicht mehr vermittelbar, kritisierte Heidel. Auf Kreisebene wird er als Vorsitzender des Verbandes der Jagdgenossenschaften Frankenberg zu einem Gesprch mit den Jagdgenossen aus Waldeck, sowie den Jgervereinigungen der unteren Jagdbehrde und der Veterinrabteilung einladen. Dabei sollen Wege und Mglichkeiten einer fr alle tragbaren Lsung mit der Hessischen Tiersuchenkasse gesucht werden, um den EU-Hygienevorschriften gerecht zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Jedem, der das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und der bereits eine erste Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca bekommen hat, wird im Impfzentrum des …
Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Steghütte am Edersee aufgebrochen

In der Zeit von Sonntagabend bis Donnerstagmittag Himmelfahrt) wurde eine Steghütte in Asel-Süd aufgebrochen.
Steghütte am Edersee aufgebrochen

Vollsperrung: Ab Montag Umleitung am Bahnhof Bad Wildungen

Im Zuge der Baumaßnahmen zur Erneuerung des Königsquellenweges und des Hedwig-Schnorr-Weges beginnen am Montag 17. Mai, die Asphaltierungsarbeiten.
Vollsperrung: Ab Montag Umleitung am Bahnhof Bad Wildungen

Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Zu den „Lost Places“ im Landkreis zählt auch dieses Gebäude. Es war mal eine Schule und Kindergarten.
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.