45.000 Euro Förderung an drei Sportvereine übergeben

Landrat und Sportdezernent Dr. Reinhard Kubat überbrachte Bescheide mit einem Gesamtvolumen von mehr als 45.000 Euro an drei Sportvereine aus dem Bereich der Stadt Bad Wildungen.
+
Landrat und Sportdezernent Dr. Reinhard Kubat überbrachte Bescheide mit einem Gesamtvolumen von mehr als 45.000 Euro an drei Sportvereine aus dem Bereich der Stadt Bad Wildungen.

Landrat und Sportdezernent Dr. Reinhard Kubat hat Bescheide mit einem Gesamtvolumen von mehr als 45.000 Euro an drei Sportvereine aus dem Bereich der Stadt Bad Wildungen übergeben.

Bad Wildungen - In Waldeck-Frankenberg gibt es rund 330 Sportvereine mit fast 70.000 Mitgliedern. Das heißt, dass nahezu die Hälfte aller Einwohner des Kreises in einem Sportverein organisiert ist. Das Spektrum umfasst Angebote für jeden Geschmack, von den traditionellen Sportarten wie Fußball, Turnen oder Leichtathletik bis hin zu Trendsportarten wie zum Beispiel Floorball.

Um die Arbeit der Vereine anzuerkennen und das ehrenamtliche Engagement zu würdigen, stellt der Landkreis in jedem Jahr Fördermittel in Höhe von 100.000 Euro bereit. Über die Vergabe der Fördermittel berät die Sportkommission auf Vorschlag des Fachdienstes Sport und Jugendarbeit. Der Kreisausschuss beschließt dann die Freigabe der Mittel für die Projekte der Vereine, die durch die Sportkommission vorgeschlagen wurden.

Landrat und Sportdezernent Dr. Reinhard Kubat überbrachte jetzt Bescheide mit einem Gesamtvolumen von mehr als 45.000 Euro an drei Sportvereine aus dem Bereich der Stadt Bad Wildungen. Bei sonnigem Wetter konnte der Übergabetermin unter Einhaltung aller aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln auf dem Gelände des Golfclubs Bad Wildungen stattfinden. Vorsitzender Harald Stuhlmann durfte sich als Gastgeber mit weiteren Vorstandsmitgliedern über eine Zuwendung von knapp 12.000 Euro freuen. Die höchste Einzelzuwendung erhielt der TSV Odershausen, dessen Vorsitzender Axel Finger 25.000 Euro für den Ersatzneubau des Vereinsheims in Empfang nehmen konnte. Ein Bescheid über 8.200 Euro ging an die Luftsportvereinigung Bad Wildungen, die, wie Vorsitzender Kurt Pfeifferling erläuterte, ein eigenstartfähiges Segelflugzeug angeschafft hat.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einsatz für die Ausbildung: Arbeitsagentur zeichnet Landhaus Bärenmühle aus

Für hervorragendes Engagement in der Ausbildung zeichnet die Agentur für Arbeit Korbach das Landhaus Bärenmühle in Frankenau aus. Das „Zertifikat für Nachwuchsförderung“ …
Einsatz für die Ausbildung: Arbeitsagentur zeichnet Landhaus Bärenmühle aus

Zurück zur Natur: Eder-Zufluss Nuhne  soll sich wieder schlängeln dürfen

Der knapp 30 km lange Eder-Zufluss Nuhne erfährt in den kommenden Monaten eine naturnahe Umgestaltung von Bromskirchen über Frankenberg bis Lichtenfels.
Zurück zur Natur: Eder-Zufluss Nuhne  soll sich wieder schlängeln dürfen

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 in Volkmarsen

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 zwischen dem Abzweig zur Kreisstraße K 4 nach Külte und dem Bahnhof Volkmarsen in mehreren Abschnitten.
Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 in Volkmarsen

Frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

In der Akademie für Bildung am Krankenhaus Bad Arolsen haben neun Frauen im Alter von 20 bis 54 Jahren das staatliche Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege …
Frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.