Übungs-Explosion in einer Werkstatt

Krfte der Feuerwehr Rhena im Lscheinsatz.Korbach. In Lelbach, Lengefeld und Rhena heulten die Sirenen (30. September 2010). Zu

Krfte der Feuerwehr Rhena im Lscheinsatz.

Korbach. In Lelbach, Lengefeld und Rhena heulten die Sirenen (30. September 2010). Zum Glck nur eine bung. Fr die Feuerwehr hie es aber, dass die Werkstatt innerhalb eines groen Scheunenbaus direkt an der Bundesstrae in der Ortsdurchfahrt von Lelbach in Flammen stehe und mehrere Personen in Gefahr waren.

Von den eingesetzten Feuerwehrleute wurde dennoch hohe Konzentration abverlangt. Die Lage an der stark befahrenen Bundesstrae machte in Punkto Sicherheit keinen Unterschied zwischen bung und realem Einsatz. Die eigenen Krfte waren in der ersten Einsatzphase entsprechend zu sichern. Im Weiteren wurde der Verkehr durch den Ort umgeleitet. Viele Passanten gingen daher nicht von einer bung aus. Die starke Rauchentwicklung (Nebelmaschine) bei diesigem Wetter trug zum realistischen Szenario bei.

Die rtliche Wehr war rasch einsatzbereit und ging unmittelbar zur Menschenrettung vor. Unter Atemschutz vollbrachten die eingesetzten Trupps eine enorme Leistung und retteten insgesamt vier vermisste Personen aus dem bungsobjekt. Der Brand wurde im Inneren der Werkstatt bekmpft. Die nachrckenden Krfte aus Rhena und Lengefeld bernahmen die Brandbekmpfung von auen. In kurzer Zeit waren entsprechende Riegelstellungen vorhanden, die eine weitere Brandausbreitung verhinderten. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auch auf der Photovoltaikanlage, mit der das gesamte Gebude bestckt war.

Bei der anschlieenden Manverkritik lobten Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt und seine Stellvertreter Carsten Vahland und Bernd Dittrich die reibungslose Zusammenarbeit der rund 40 bungsteilnehmer. Ortsvorsteher Manfred Schatz war von der Leistungsfhigkeit der Truppe begeistert. Mit dem Bewusstsein, dass in krzester Zeit so viele Helfer aus den eigenen Ortsteilen mobilisiert werden knnen, knnten die Einwohner beruhigt schlafen. Im Realfall knne zustzlich auf die Krfte der Kernstadtwehr gezhlt werden. Der Grobrand in Rhena habe dies eindrucksvoll bewiesen.

Bereits vor zwei Wochen stellten die Wehren aus Goldhausen, Nordenbeck, Nieder-Ense und Ober-Ense ihr Knnen unter Beweis. Fr sie wurde ein Wohnhausbrand in Nordenbeck simuliert, berichtet Vahland.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Hessen. Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen – die Wald-Maikäfer. So jedenfalls aktuell in der Region um Hanau, wo in diesem
Wenn es richtig warm wird, fliegen sie abends in Schwärmen

Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Ende vergangenen Jahres ist Bad Wildungen im Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ aufgenommen worden. Seither stehen 400.000 Euro für die konzeptionelle …
Der Traum von einer Hängebrücke über Bad Wildungen

Zwei Menschen sterben bei einem Unfall nahe Rosenthal

Wie die Polizei berichtet, sind zwei Insassen eines Pkw bei einem Unfall am Mittwochnachmittag, 8. April 2020, auf der Landesstraße 3077 zwischen Rosenthal und Bracht …
Zwei Menschen sterben bei einem Unfall nahe Rosenthal

Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Waren es im ersten Halbjahr 2017 nur 20 Patienten, suchten bis Juli 2018 bereits über 100 Patienten nach Insektenstichen die Ambulanz in Korbach auf.
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.