Übungsalarm bereitet die Feuerwehr auf Unfall mit Gasautos vor

+
Übungsalarm im „Feld Ittlar“ am 27. Juni 2016. Foto: Feuerwehr Diemelsee

Ein Übungsalarm hat verschiedene Ortsteilfeuerwehren aus Diemelsee auf einen Unfall mit Gasautos und Radioaktivität vorbereitet.

Diemelsee. Die Sirenen alarmierten die Feuerwehren Schweinsbühl, Deisfeld, Ottlar und Giebringhausen zu einer notwendigen Übung. Dargestellt wurde ein Verkehrsunfall zwischen Sudeck und Schweinsbühl im "Feld Ittlar". Simuliert wurde die Kollision zweier Fahrzeuge und eingeklemmter Personen. Erdgas und Radioaktivität spielten ebenfalls eine Rolle. Zusätzlich wurden der GW L2-TH und ein Rettungswagen der Johanniter Unfallhilfe aus Adorf alarmiert.

Die Einsatzleitung übernahm die Feuerwehr Schweinsbühl, die als erste am "Unfallort" war. Die Rettungssätze der Feuerwehren Giebringhausen und Adorf wurden anschließend in zwei Einsatzabschnitten eingesetzt und befreiten die Personen. Weitere Kameraden suchten nach einer vermisste Person, die sich vermeidlich unter Schock stehend von der Einsatzstelle entfernte. Die Übung sollte besonders auf mögliche Gefahren an einer Einsatzstelle hinweisen. Außerdem ging es darum, wie mit einem erdgasbetriebene Fahrzeug nach einem Unfall umzugehen ist sowie eine mögliche Gefahr durch Radioaktivität.

Die Gemeindebrandinspektoren Karl-Wilhelm Römer und Torsten Behle beobachteten die Übung und zeigten sich im Anschluss ebenfalls zufrieden mit dem Ablauf. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle aufgeräumt und sich mit Bratwürstchen vom Grill gestärkt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.