Massenweise Schrauben in einem Bad Wildunger Parkhaus als Fallen platziert

Vorsicht! Unbekannte legen Schrauben im Parkhaus Meerschlund in der Straße Fetter Hagen aus. Zwei Fahrzeuge sind bereits beschädigt.

Bad Wildungen. Ein Mann aus dem Edertal hat gestern Abend, 13. Juli 2017, um 18 Uhr gesehen, das auf der untersten Ebene des Parkhauses eine ganze Reihe von Schrauben lagen.

Da diese zu Schäden an den Fahrzeugen führen können, verständigte er die Polizei. Bereits am Tag zuvor habe er ebenfalls etwa 40 solcher Schrauben gefunden und entsorgt.

Die Polizisten vor Ort stellten fest, dass einige der 2 Zentimeter langen Schlitzschrauben mit blauen Farbanhaftungen gezielt an den Reifen von parkenden Fahrzeuge platziert waren, so dass es beim Losfahren zwangsläufig zu Schäden an den Reifen kommen muss. In zwei Fällen wurden bereits Reifen beim Losfahren beschädigt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bearbeitet die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel. 05621-70900.

Rubriklistenbild: © Bild: ma

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sachbeschädigung an Schaukasten in Bad Wildungen aufgeklärt

Ermittler der Polizeistation Bad Wildungen konnten einem 20-jährigen Mann das Handwerk legen.
Sachbeschädigung an Schaukasten in Bad Wildungen aufgeklärt

Mobile Fahrradwaschanlage macht Station in Bad Wildungen

Am Freitag, 19. Oktober, gibt es für alle Fahrradfahrer einen besonderen Service in Bad Wildungen: eine mobile Fahrradwaschanlage steht zur Verfügung.
Mobile Fahrradwaschanlage macht Station in Bad Wildungen

Feuer am Unterstand für Solarbatterien bei Volkmarsen

Ein hölzernen Unterstand für Solarbatterien ist zwischen Volkmarsen und Bad Arolsen in Brand geraten.
Feuer am Unterstand für Solarbatterien bei Volkmarsen

Mehr als 1.000 Unterschriften gegen die Ausbeutung von Menschen und Umwelt gesammelt

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der „Weltläden“ in Bad Wildungen, Korbach und Hofgeismar haben insgesamt weit über 1.000 Unterschriften gegen die Ausbeutung von Menschen …
Mehr als 1.000 Unterschriften gegen die Ausbeutung von Menschen und Umwelt gesammelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.